Samstag , 24. Oktober 2020
Ex-Einträchtler Marvin Lauenburg (r.) ist neu beim OSV. Foto: t & w

OSV holt Eintracht-Trio

Nach dem Zusammenschluss mit dem SC Lüneburg sind die Fußballer des Ochtmisser SV dabei, zwei neue Herrenmannschaften aufzubauen. Dafür konnten sie acht Neuzugänge gewinnen. Gleich ein Trio kommt von der SV Eintracht.

Marvin Lauenburg, Lennart Wolken und Ole Domrich spielten zuletzt auf der Hasenburg und schlossen sich nun dem früheren SVE-Co-Trainer und jetzigen OSV-Trainer Thorsten Sasse an.Während Verteidiger Domrich in der vergangenen Saison verletzungsbedingt pausierte, gehörten Linksfuß Lauenburg und Youngster Wolken zum Landesliga-Kader der Eintracht. Auch der aus Freiburg zugezogene Max Neumann, der auf der Sechserposition spielt, soll die Bezirksliga-Mannschaft des OSV verstärken. Weitere Neue sind Leon Moldenhauer (A-Jugend Barendorf), Mohamed Zaiour (A-Jugend MTV Treubund), Marvin Nawrot (Thomasburg) und Luca Ryll (eigene Jugend).

Damit hat der OSV die angestrebten 50 Spieler für zwei Mannschaften beisammen. Dank des Saisonabbruchs ohne Absteiger dürfen die beiden Teams weiter in der Bezirksliga und Kreisliga spielen. „Wir haben jetzt zwei konkurrenzfähige Mannschaften und wollen eine ordentliche Rolle in beiden Ligen spielen“, sagt Sasse. Trainer der 2. Herren wird Hüseyin Özdemir, unterstützt von Jannek Dittmer. Der OSV will auch in den kommenden Wochen weiter locker trainieren, „im August starten wir dann mit der richtigen Saisonvorbereitung“, sagt Sasse.

Abgänge sind Nemanja Gavrilovic (Gellersen), Arbenit Musa (Ziel unbekannt), Abdullah Alarnout (TSV Adendorf), Pascal Idschinski (TuS Erbstorf) und Christoph Husmann (VfL Lüneburg).