Sonntag , 25. Oktober 2020
Leon Dervisaj (2. v. r.), hier beim Spiel mit Rottenburg im Januar 2020 in der Gellersenhalle, wechselt zur SVG Lüneburg. Foto: lüb

Dervisaj wird neuer SVG-Zuspieler

Neuzugang Nummer vier der SVG Lüneburg heißt Leon Dervisaj. Der 23-Jährige wird der neue Zuspieler beim Volleyball-Bundesligisten. Zuletzt spielte er für den TV Rottenburg.

Dort rückte er mit guten Leistungen ins Blickfeld von Bundestrainer Andrea Giani. Der nominierte Dervisaj für den jetzt anstehenden Umbruch in der DVV-Auswahl erstmals für einen dreiwöchigen Lehrgang im Juli in Kienbaum.

Danach zieht Dervisaj dann das SVG-Trikot über. „In Lüneburg zu spielen konnte ich mir schon immer gut vorstellen“, sagt der 1,95 große Zuspieler. „Die SVG ist für mich ein weiterer Schritt nach vorne.“
Er wuchs in Oldenburg auf, zog 2008 mit seinen Eltern in die Schweiz. Dort spielte er Volleyball bis 2018, ehe er zum TSV Herrsching in die Bundesliga wechselte. Von dort ging’s ein Jahr später weiter nach Rottenburg. Nun folgt der nächste Schritt zur SVG.
Als weiterer Zuspieler steht bereits Hannes Gerken fest, der in die 1. Herren aufrückt.