Freitag , 23. Oktober 2020
Defensivallrounder Mohamed El-Ahmar (l.) spielte zwei Jahre lang für den LSK. Foto: be

Auch El-Ahmar verlässt den LSK

Und noch ein Abgang beim Lüneburger SK: Defensivspieler Mohamed El-Ahmar verlässt den Fußball-Regionalligisten. „Ich habe mich entschlossen, den Vertrag nicht zu verlängern“, schrieb er an LSK-Schatzmeister Henning Constien, „ich danke Ihnen und dem Verein für alles und hoffe, wir sehen uns in dieser Woche nochmal beim Training, damit ich mich ordentlich verabschieden kann.“

Dem ihn angebotenen neuen Vertrag wollte El-Ahmar nicht annehmen. Einen neuen Verein habe er noch nicht, sagt er, „aber es gibt bereits einige Verbindungen“. Mindestens in der Regionalliga will er auch künftig spielen.

Er ist der sechste Abgang neben Thorben Deters, Ole Springer, Eliezer Correia Cà, Braima Baldé und Ante Kutschke. Dem stehen bisher die drei Neuzugänge Malte Meyer, Nico Hübner und Abdul Gafar Abdul Rauf gegenüber. Im Winter hatte der LSK bereits Alessandro Otte, Paolo Rieckmann, Guri Hana und Torwart Max Hüster verpflichtet. Weitere Kandidaten präsentieren sich in dieser Woche beim Probetraining in der Goseburg.