Sonntag , 20. September 2020
Ab Sommer 2017 trainierte Achim Otte ein halbes Jahr lang den LSK, ehe er sich aus gesundheitlichen Gründen zurückzog. Foto: be

Otte kehrt nach Emmendorf zurück

Überraschende Nachricht aus dem Kreis Uelzen: Achim Otte kehrt auf die Trainerbank des SV Emmendorf zurück. Nach der Corona-Pause will er an seiner alten Wirkungsstätte die Arbeit aufnehmen. Gemeinsam mit Jörg Scholz soll der einstige LSK-Coach dort das Traineramt übernehmen.

„Ich habe gemerkt, dass mich nicht nur mit den Jungs, sondern auch mit dem Verein etwas verbindet“, erklärt Otte in der heutigen Ausgabe der AZ Uelzen zu seinem erneuten Comeback beim SV Emmendorf. Dort feierte er von 2014 bis 2017 in der Bezirksliga große Erfolge mit drei Meisterschaften in Folge. Im Frühjahr 2019 sprang er nochmal als Übergangstrainer ein.

Otte und Scholz, der einst Teutonia Uelzen trainierte, kennen sich von gemeinsamer Arbeit im DFB-Stützpunkt Munster. Das Duo wird in Emmendorf nun Felix Lüring und Nick Motzny ablösen. Mit nur sechs Punkten aus 17 Spielen steht der SVE auf dem letzten Platz der Landesliga. Sollte die Saison abgebrochen werden und Emmendorf nicht als Absteiger gewertet werden, würde sich der Verein dennoch in die Bezirksliga zurückziehen, erklärte der Vorsitzende Thomas Kellmer in der AZ.