Mittwoch , 23. September 2020
Spiel fällt aus? Mittlerweile steht die komplette Saison vor dem Aus. Foto: be

Mehrheit für das Saisonende

Eine knappe Mehrheit für den Abbruch – dieses Bild ergab sich bei einer Videokonferenz der Vereinsvertreter, zu der der Fußball-Kreis Heide-Wendland geladen hatte. 26 Stimmen gab es für den Vorschlag des Niedersächsischen Fußball-Verbands (NFV), die laufende Saison bis Ende August zu unterbrechen und sie dann fortzusetzen, 30 votierten dagegen für einen vorzeitigen Abbruch.

Thore Lohmann, der Vorsitzende des Kreis-Spielausschusses, hatte ebenso wie NFV-Vorstandsmitglied Jürgen Stebani für die Pläne des Verbands geworben. Doch während der Videokonferenz mussten sich die Funktionäre viele kritische Worte anhören. So hätte sich Jürgen Preuß, Vereinschef des TSV Bardowick, eine bessere und frühzeitigere Kommunikation des Verbands mit der Basis gewünscht. Vor einer Woche hatten sich die Vorstände aller 33 Kreise noch für die NFV-Pläne ausgesprochen.

Heide-Wendland gehörte zu den letzten NFV-Kreisen, in denen ein Stimmungsbild gesammelt wurde. „Wir werden uns am Freitag im Verbandsvorstand intensiv mit den Ergebnissen auseinandersetzen und dann das weitere Vorgehen beraten“, erklärte NFV-Präsident Günter Distelrath in einer Pressemitteilung des Verbands.

Mehr Infos lest ihr am Donnerstag in der LZ, gedruckt und digital.