Sonntag , 20. September 2020
Der Ball ruht auf allen Plätzen - und es deutet sich an, dass dies sich so schnell auch nicht ändern wird. Foto: pixabay

Fußball soll bis 31. August ruhen

Kein Abbruch, aber eine monatelange Unterbrechung der Saison bis zum 31. August – so will der Niedersächsische Fußball-Verband (NFV) auf die Corona-Pandemie reagieren. In einer Videokonferenz hat sich das Präsidium mit den Vorständen aller NFV-Kreise auf ein Einfrieren der Saison geeinigt, meldet der Sportbuzzer Hannover.

„Ein Abbruch bringt keine Vorteile. Ganz im Gegenteil: Es kämen weitere Haftungsfragestellungen auf“, wird NFV-Präsident Günter Distelrath auf der Sportbuzzer-Seite zitiert. Geplant ist, die Saison 2019/20 möglichst ab 1. September 2020 weiterzuführen. Falls erst später gestartet werden kann, ist auch ein Komplett-Ausfall der Serie 2020/21 möglich.

Diese Regelung soll für alle Ligen von der Oberliga bis zur untersten Kreisklasse gelten, auch bei den Frauen und im Nachwuchs. Wie es in der Regionalliga Nord weitergeht, liegt in der Verantwortung des Norddeutschen Fußball-Verbands – hier steht eine Entscheidung noch aus.