Samstag , 24. Oktober 2020
Thorben Deters erzielte herrliche Tore im Neetzer Jahnstadion. Ab Sommer spielt er auf der Lübecker Lohmühle. Foto: be

Deters wechselt nach Lübeck

Der Lüneburger SK verliert seinen wohl besten Spieler: Thorben Deters wechselt zur kommenden Saison zum VfB Lübeck. Der Mittelfeldspieler unterschrieb an der Lohmühle einen Einjahres-Vertrag, der sowohl für die Regionalliga als auch für die 3. Liga gültig ist.

Deters‘ Vertrag beim LSK lief eigentlich noch bis 2021, doch der Verein löste ihn vorzeitig auf und machte damit den Weg für Deters Wechselwunsch frei. „Schon im Dezember vorigen Jahres hat Thorben uns informiert, dass er ein Angebot des VfB vorliegen hat, das er gerne annehmen möchte“, sagt LSK-Finanzvorstand Henning Constien, „die Lübecker wollten ihn bereits im Winter verpflichten. Aber das hat Thorben abgelehnt, er wollte die Saison beim LSK zu Ende spielen. Das finden wir sehr anständig und legen ihm jetzt keine Steine in den Weg.“

2019 kam der langjährige Meppener Deters zum LSK und erwies sich als der erhoffte Ideengeber und Feingeist im Mittelfeld. Der 24-Jährige glänzte als Passgeber und Torschütze. Deters: „Das Angebot vom VfB Lübeck ist für mich – mit bald 25 Jahren – wohl die letzte große Chance, eventuell in der 3. Liga zu spielen, wenn der VfB aufsteigt. Zu verdanken habe ich diese Chance dem LSK.“

Regionalliga-Tabellenführer VfB Lübeck freut sich auf den Neuzugang: „Ich bin sehr glücklich, dass wir trotz der derzeit schwierigen Umstände in der Lage sind, unsere Kaderplanungen voranzutreiben“, sagt Sportdirektor Rocco Leeser. „Mit Thorben bekommen wir einen Spieler dazu, der mit Tempo, Schnelligkeit und mit einem Auge für seine Mitspieler besticht und uns im Mittelfeld und in der Offensive weitere Optionen gibt.“