Donnerstag , 1. Oktober 2020
Seit 30 Jahren engagiert sich Michael Mager beim DSK als Fußball-Obmann. Foto: lüb

„Da muss man halt durch“

Er wurde bereits für seine 50-jährige Mitgliedschaft im Dahlenburger SK geehrt, erhielt den DFB-Ehrenamtspreis und sein Engagement wurde vom ehemaligen Landrat Manfred Nahrstedt am Tag der Ehrenamtlichen gewürdigt. In diesem Jahr ist Michael Mager für seinen DSK seit 30 Jahren als Fußball-Obmann im Amt. Und es dürften noch einige dazukommen.

„Ich komme mit den Jungs nach wie vor gut klar. Solange das so bleibt, mache ich auch weiter“, sagt Mager. Auch wenn sich Zeiten und Einstellungen geändert haben, es in der heutigen Zeit viel mehr als nur den Fußball als Freizeitmöglichkeit gibt, sagt Mager bewusst emotionslos: „Da muss man halt durch.“ Genau wie die Corona-Krise überstehen.

Der Obmann möchte in den nächsten Jahren mit seinem DSK wieder oben in der 1. Kreisklasse mitspielen und auf längere Zeit in die Kreisliga zurückkehren. Dafür richten die Dahlenburger bei der Kaderplanung den Blick auf junge, talentierte Fußballer. Zu Saisonbeginn wurden mit Tim-Luca Zemke von Eintracht Lüneburg und Jonah Faber aus der U19 des MTV Treubund unter anderem zwei Spieler verpflichtet, die in dieses Konzept passen. Als Trainer löste Jens Zemke an der Seitenlinie Harald Ebeling ab. „Mit Jens haben wir einen guten Mann. Er wird auf lange Sicht etwas mit den jungen Spielern aufbauen“, meint Mager und freut sich über die Zusage des Trainers für die nächste Saison.

Dahlenburgs Ziel war es, am Saisonende besser dazustehen als in der Abschlusstabelle des Vorjahres. Da landete der DSK auf Platz 14, nun heißt es Rang acht. „Die Winterpause kam für uns zu einem schlechten Zeitpunkt. Der Trainer war da gerade ein halbes Jahr im Amt, es funktionierte und wir hatten einen guten Lauf“, so Mager, der jetzt an der Zusammenstellung der Mannschaft für die nächste Spielzeit bastelt: „Schon in der Winterpause haben wir unseren Kader mit Defensivspielern verstärkt.“ Christofer Griebke kam vom SC Lüchow, Marc Sommerfeld vom MTV Treubund II. Jan-Phillip Koch vom SV Borssum aus Schleswig-Holstein schloss sich dem DSK mit einer Gastspielgenehmigung an.

„Mit diesen Spielern haben wir eine gute Basis“, meint Mager. Zur nächsten Saison werden mit Ibrahim Canpolat, Alexander Böhnstedt und Torwart Marvin Blume zusätzlich noch drei Youngster aus der U18 des TuS Barendorf den Kader verstärken. „Die Jungs sind natürlich noch etwas unerfahren, aber die Sicherheit wird kommen.“

Tim-Luca Zemke hingegen wechselt zum TSV Bardowick in die Bezirksliga. Kevin Galinowski zieht es zum MTV Römstedt und Eduard Miller hat noch nicht über seine Zukunft entschieden. Alle weiteren Spieler haben ihre Zusage gegeben.