Montag , 21. September 2020
Es sieht sehr gut aus, dass es in der kommenden Saison wieder Szenen wie diese im Adendorfer Eisstadion gibt. Foto: Behns

Aufatmen beim Adendorfer EC

Gute Nachrichten für den Adendorfer EC: Die Zeichen stehen jetzt endgültig auf eine Weiterführung des Spielbetriebs in der Eishockey-Regionalliga in der kommenden Saison. Bei der ersten Gläubigerversammlung der insolventen „Adendorfer EC Eishockey-Betriebsgesellschaft UG“ vor dem Amtsgericht Lüneburg votierten die Gläubiger einstimmig für die Erstellung eines Insolvenzplans und damit gegen die Zerschlagung der Gesellschaft.

Insolvenzverwalter Christian Schreiber hat nun also Grünes Licht, einen Insolvenzplan zu erstellen, über den auf einer weiteren Versammlung abgestimmt werden muss. Bei dem Insolvenzplan wird festgelegt, wie viel Geld die Gläubiger anteilig aus der noch vorhandenen Masse erhalten. Wird dem Plan zugestimmt, kann die Gesellschaft danach den Betrieb ohne Verbindlichkeiten wieder aufnehmen.

Mehr zum Insolvenzverfahren des AEC lesen Sie am Donnerstag in der Landeszeitung – gedruckt und als E-Paper.