Montag , 28. September 2020
Der TSV Bardowick gewann das Turnier, aber das geriet letztlich zur Nebensache.

Vastorfer Turnier kurz vor dem Abbruch

Schon wieder ein hässlicher Vorfall beim Hallenfußball: Nach einer Tätlichkeit und folgendem Tumult stand das Vastorfer Hallenmasters in Barendorf kurz vor dem Abbruch.

Was war passiert? Gegen Ende der Gruppenphase in der Endrunde lieferten sich der BFSV Atlantik aus Hamburg und das Team der Vastorfer All Stars ein hitziges Spiel. Nach dem Schlusspfiff eskalierte es, als der Hamburger Torwart dem Vastorfer Torhüter einen Schlag ins Gesicht verpasste. Es folgten minutenlange Tumulte. Beide Mannschaften wurden von der Turnierleitung disqualifiziert.

Da beide Teams vor dem Einzug ins Halbfinale gestanden hatten, ergab sich ein neues Feld für die K.o.-Spiele. Neben dem Lehndorfer TSV und dem TSV Gellersen erreichten auch die SV Eintracht und der TSV Bardowick das Halbfinale – und setzten sich dort durch. Bardowick holte letztlich mit einem 3:0-Sieg im Finale gegen die Eintracht den Turniersieg.