Freitag , 18. September 2020
Paul Boelter (l.), der hier Maxi Boelter (2. v. r.) beim Torabschluss zuschaut, erzielte zwei Tore für Wendisch gegen Barum. Foto: be

OSV und Wendisch haben wieder Land in Sicht

Erfolgreicher Spieltag aus Lüneburger Sicht in der Bezirksliga: Abgesehen vom SV Ilmenau, der 1:3 in Römstedt verlor, lief es richtig rund. Bardowick gewann mit starker Leistung und spätem Siegtor 1:0 in Rosche, auch Neetze nahm auswärts drei Punkte mit. Barendorf erkämpfte ein 1:1 beim bisherigen Tabellendritten Eddelstorf. Extrem wichtige Siege gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf feierten Ochtmissen und Wendisch Evern. Der bisherige Spitzenreiter Suderburg kassierte eine überraschende 2:3-Niederlage in Küsten, damit ist Breese nach seinem glücklichen 3:2 in Lüchow Herbstmeister.

Ochtmisser SV – TuS Bodenteich 2:1 (2:0)
Tore: 1:0 Musa (18., Foulelfmeter), 2:0 Kügel (38.), 2:1 Kramüller (78.). Rote Karte: Meyer (TuS, 90+3.).

MTV Römstedt – SV Ilmenau 3:1 (1:0)
Tore: 1:0, 2:0 Tappe (37., 53.), 2:1 Hertting (61.), 3:1 Tutas (77.).

FSG Südkreis – TuS Neetze 1:3 (0:2)
Tore: 0:1 Mehl (35.), 0:2 P. Kühn (41.), 1:2 Fabel (65.), 1:3 Lau (90.+4).

SV Rosche – TSV Bardowick 0:1 (0:0)
Tor: 0:1 Ahrens (82.). Gelb-Rot: Ahrens (83.).

SV Wendisch Evern – MTV Barum 3:1 (1:1)
Tore: 0:1 Wulf (15.), 1:1 P. Boelter (25.), 2:1 R. Zonno (70.), 3:1 P. Boelter (90.+2). Bes. Vorkommnis: Schumacher (Wendisch) verschießt Handelfmeter (44.).

SV Eddelstorf – TuS Barendorf 1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Meyer (49.), 1:1 Knobloch (61.).