Donnerstag , 1. Oktober 2020
Jonas Seidel markiert hier das erste seiner zwei Tore beim überzeugenden 5:1-Sieg des Lüneburger SK gegen den TSV Havelse. Foto: Behns

LSK fegt Havelse vom Platz

Was für ein Lauf! Der Lüneburger SK feierte in der Fußball-Regionalliga seinen dritten Sieg in Folge, schlug den TSV Havelse mit 5:1 (2:1). Damit verbesserte sich die Mannschaft von Trainer Xendrim Qhafolli auf Platz fünf.

Seidel (10., 90.) und Deters (43., 51.) trafen je zweimal vor 503 Zuschauern, Düzel (81.) einmal. Jaeschke hatte für die zuvor starken Gäste ausgeglichen (22.).

„Havelse war stark. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wider. Wir sind aufgrund der 2. Halbzeit der Mentalitätssieger“, so ein zufriedener LSK-Teamchef Rainer Zobel.

Was Havelses Coach Zimmermann am LSK beeindruckte, wieso Thorben Deters so einen Lauf hat und warum Marian Kunze enttäuscht von den Zuschauerzahlen ist, lesen Sie morgen digital oder auf Papier in der  LZ.