Montag , 21. September 2020
Thomas Gnida (r.) traf zweimal für den VfL in Barendorf.

Barendorf wehrt sich lange

Der MTV Treubund hat eindrucksvoll gezeigt, dass er auch in dieser Saison den Fußball-Bezirkspokal ernst nimmt. Mit 8:1 gewann der Titelverteidiger beim SV Ilmenau dank einer furiosen zweiten Halbzeit und steht bereits in der 2. Runde. Die 1. Runde haben die Landesliga-Rivalen SV Eintracht und VfL Lüneburg mit deutlich knapperen Ergebnissen erreicht.
Eintracht Lüneburg – TSV Gellersen 4:2 (2:1)
Tore: 0:1 M. Wulf (38.), 1:1 Holzhütter (39.), 2:1, 3:1, 4:1 Moslehe (45., 65., 81./Foulelfmeter), 4:2 Harms (89.).
TuS Barendorf – VfL Lüneburg 1:2 (1:1)
Tore: 0:1 Gnida (30.), 1:1 Banse (36.), 1:2 Gnida (68.).
SV Ilmenau – MTV Treubund 1:8 (1:2)
Tore: 1:0 M. Kusack (3.), 1:1 Hartmann (16.), 1:2 Zeugner (45.), 1:3 Franke (51.), 1:4 Braun (56.), 1:5 Franke (58.), 1:6 Hartmann (60.), 1:7 Horn (66.), 1:8 Witthöft (90.). Gelb-Rote Karte: Herbst (SVI., 70.).