Montag , 28. September 2020
Utku Sen erzielte für den LSK gegen Hannover 96 in Uelzen den ersten Treffer. 96-Keeper Ron-Robert Zieler ist machtlos. Foto: Behns

LSK ärgert Hannover 96 lange

Nur mit 2:3 (1:1) verlor Fußball-Regionalligist Lüneburger SK das Testspiel gegen Erstliga-Absteiger Hannover 96 in Uelzen und zeigte vor 1087 Zuschauern, dass der LSK in der neuen Saison vielleicht nicht so lange wie zuletzt gegen den Abstieg spielen wird.

Besonders die Testspieler Deters, Seidel und Mboob zeigten ihre Klasse und haben die besten Chancen auf einen Vertrag bei den Lüneburgern.

Tore: 1:0 Sen (35.), 1:1 Jonathas (41.), 1:2 Soto (47.), 1:3 Hadzic (67.), 2:3 Sen (78., Foulelfmeter).

„Mein Trainerkollege Rainer Zobel ist ja ein Fuchs, hat uns ordentlich gefordert“, lobte 96-Coach Mirko Slomka. Dieses Lob gab Zobel gerne zurück, der sich bedankte „das ihr hier nach Uelzen gekommen seid. Insgesamt bin ich rundum zufrieden.“ Was auch am guten Spiel seiner Mannschaft lag.

Welche Testspieler insgesamt beim LSK zum Einsatz kamen und wie ihre Perspektiven aussehen, warum Utku Sen unbedingt gehalten werden sollte und alles weitere rund um das gelungene Testspiel lesen Sie am Montag in der Printausgabe der LZ.