Samstag , 19. September 2020
Lüneburgs Sportler des Jahres beim Gruppenfoto mit den Honoratioren im Vamos.

Würdige Sportler des Jahres

Ju-Jutsu-Kämpferin Laura Müller vom SV Ilmenau, SVG-Volleyballer Falko Steinke und die Ü50-Fußballer der SG Heidetal Ilmenau sind Lüneburgs Sportler des Jahres 2015. Sie setzten sich bei der Publikumswahl der Landeszeitung durch und wurden im Rahmen einer stimmungsvollen Gala im Vamos, ausgerichtet von LZ und Sparkasse Lüneburg in Zusammenarbeit mit Hansestadt Lüneburg, Landkreis und Kreissportbund, proklamiert.

 

Die Freude bei der SG Heidetal/Ilmenau, die sich etwas überraschend vor den SVG-Volleyballern durchgesetzt hatten, war riesig. Der deutsche Vizemeister SG darf sich nun auch Lüneburgs Mannschaft des Jahres nennen. „Wir hatten ein tolles Jahr 2015. Aber  das ist noch einmal das I-Tüpfelchen. Wahnsinn“, jubelte SG-Kapitän Jens Alpers.

„Ich freue mich so sehr, dass ich so viele Stimmen bekommen habe. Ich habe nicht damit gerechnet, zumal ich im Landkreis Uelzen wohne“, sagte die deutsche Ju-Jutsu-Meisterin Laura Müller. Falko Steinke, im vergangenen Jahr mit der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft Sieger der European Games in Baku, war zeitgleich mit dem SVG-Team in der Bundesliga beim TV Bühl am Start, wurde bei der Ehrung von seinem verletzten Team-Kameraden Patrick Kruse vertreten.

Insgesamt waren etwas mehr als 200 Sportlerinnen und Sportler, die im vergangenen Jahr Erfolge von der Landesebene an aufwärts errungen hatten, für ihre Leistungen ausgezeichnet worden. Dirk Böge moderierte die gut dreistündige Veranstaltung, die mit „Mister He“ klasse Show-Acts aufwies. Er schuf den pantomimischen Brückenschlag zwischen Sport und Show.

Mehr zur Sportler-Gala lesen Sie in der Montag-Ausgabe der Landeszeitung.