Vladimir Port verstärkt die Defensive des Adendorfer EC. Foto: privat

AEC angelt sich Port

Nachdem Eishockey-Regionalligist Adendorfer EC in den vergangenen Wochen vor allem Neuzugänge aus Nordamerika präsentierte, gibt es nun den ersten Neuen aus einer osteuropäischen Eishockey-Hochburg, nämlich aus Tschechien. Es ist der 24-jährige ehemalige tschechischen Junioren-Nationalspieler Vladimír Port.

Geschäftsführer Finn Sonntag ist stolz auf seinen jüngsten Coup: „Vladimír ist ein junger, aber bereits erfahrener Verteidiger, der das Zeug hat, einer der Top-Verteidiger der Liga zu werden.“ Port wird mit der Rückennummer 76 auflaufen.

Wer Port nach Adendorf lotste und mit wem er besonders gern zusammenspielen will, lest ihr am Dienstag in der LZ, gedruckt und digital.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.