Home / Volleyball / Haching bleibt Angstgegner der SVG

Haching bleibt Angstgegner der SVG

Erste Heimniederlage der Saison für die SVG Lüneburg: Die Bundesliga-Volleyballer unterlagen den AlpenVolleys Haching mit 1:3 (25:21, 19:25, 21:25, 17:25), gingen damit erst zum zweiten Mal in dieser Saison komplett leer aus – das erste Mal war’s im Hinspiel.

„Damals hat Haching 17 Mal direkt durch den Aufschlag gepunktet, diesmal nur 16 Mal“, nahm SVG-Coach Stefan Hübner die Niederlage mit Humor. In einem hochklassigen Spiel begegneten sich die beiden Teams an sich auf Augenhöhe – nur gegen die vielen spektakulären Aufschläge des Spitzenreiters fand die SVG einfach kein Mittel.

Der überragende Brasilianer Hugo De Leon Guimaraes Da Silva sorgte allein für neun Asse – zwei mehr als die gesamte SVG, die in der Annahme ab dem zweiten Satz zu viele Fehler machte. Schon am Mittwoch steht das nächste Heimspiel gegen die powervolleys Düren an, die als Tabellensechster nur noch vier Punkte hinter dem Dritten SVG liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.