Home / Volleyball / Schlien bleibt der SVG weiter treu
Michel Schlien (M.) in seinem Element - beim Punkten am Netz. Foto: be

Schlien bleibt der SVG weiter treu

Der Dauerbrenner der SVG Lüneburg bleibt weiterhin ein LüneHüne: Mittelblocker Michel Schlien, der letzte verbliebene Spieler aus der Aufstiegsmannschaft 2014, hat seinen Vertrag beim Volleyball-Bundesligisten erneut verlängert.

Schon 2011 stieß Schlien als 19-jähriges Talent vom VC Olympia Hamburg zum damaligen Zweitligisten SVG, geht also in seine bereits neunte Saison. Und der 2,06-Meter-Mann war von Beginn an ein Leistungsträger, hat sich zudem im Laufe der Jahre immer weiter gesteigert und blickt wohl gerade auf seine bisher beste Saison zurück.

„Ja, das war ein sehr erfolgreiches Jahr – persönlich und als Team“, hatte auch der 27-Jährige diesen Eindruck, der von den Bundesliga-Statistiken bestätigt wird: Platz 3 im Ranking „Blockpunkte gesamt“ mit 54 Punkten knapp hinter dem Giesener Magloire Mayaula (55) sowie dem Herrschinger Alpar Szabo (63).

Zuvor hatte Gijs van Solkema seinen Vertrag um ein Jahr verlängert, während sein Zuspieler-Kollege Adam Schriemer die SVG nach nur einem Jahr wieder verlässt. Der Kanadier will sich wieder mehr auf sein Studium konzentrieren.