Home / Volleyball / Nächster starker Auftritt der SVG

Nächster starker Auftritt der SVG

Die SVG Lüneburg nimmt Fahrt auf. Nach dem fulminanten 3:0-Heimsieg gegen Königs Wusterhausen feierte der Volleyball-Bundesligist nun einen 3:0-Auswärtssieg in Düren. 25:16, 25:22, 25:23 hieß es für die SVG, die sich damit für die 0:3-Schmach im Pokal revanchierte.

Mit Lindberg, Ronkainen, van Solkema, Schlien, Krage und Scheerhoorn startete die SVG und war im ersten Satz gleich voll da: Aus einem 0:2-Rückstand machten die Lüneburger ein 7:3, bauten die Führung auf 15:8 und 21:11 aus. Der Aufschlag war extrem stabil, die Fehlerquote niedrig, auch der Block stand richtig gut und bescherte viele Punkte. Krage sorgte mit zwei Punkten am Ende des Satzes für das klare 25:16.

Düren fand auch im zweiten Satz kaum zu seinem Spiel, während die SVG wie schon gegen die Netzhoppers stark servierte. Zwei Asse von Ronkainen sorgten für die 7:4-Führung. Nach 13:13-Zwischenstand konterte wieder der Finne mit druckvollen Aufschlägen für die SVG, die auch am Ende des Satzes nicht wackelte. Erneut Ronkainen sicherte mit starken Aktionen den Big Point zum 24:21.

Im dritten Satz führte die SVG mit 16:13, Düren glich zum 18:18, SVG-Trainer Hübner nahm eine Auszeit, um gar nicht erst Stimmung in der Halle aufkommen zu lassen. Hochkonzentriert zogen die Lüneburger ihr Ding durch. In der Schlussphase ging’s mehrfach erfolgreich über die Mitte mit Schlien und Krage, der als bester Spieler ausgezeichnet wurde. Letztlich nutzte die SVG den zweiten Matchball zum 25:23 und nahm damit auswärts erstmals in dieser Saison alle drei Punkte mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.