Home / Volleyball / Starke SVG Lüneburg im Viertelfinale
Carlos Mora Sabaté (M.) wurde zum besten Spieler des Abends gewählt. Foto: be

Starke SVG Lüneburg im Viertelfinale

Der Wahnsinn geht weiter: Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg steht im Viertelfinale des DVV-Pokals. Der Vorjahresfinalist schlug in der diesmal nicht ganz ausverkauften Reppenstedter Gellersenhalle die SWD powervolleys Düren mit 3:1 (30:28, 25:23, 18:25, 25:20). Gegner im Viertelfinale ist nun der CV Mitteldeutschland. Die Partie wird am 25. November wieder in Reppenstedt ausgetragen.

Düren trat gegenüber dem 0:3 im Bundesliga-Punktspiel verbessert auf. Doch die SVG ließ sich nicht beirren. Beide Teams lieferten sich im ersten Satz einen tollen Schlagabtausch, den die SVG nach der Abwehr von vier Satzbällen knapp gewann.

Im zweiten Satz lag die SVG phasenweise mit fünf Punkten zurück (13:18), kämpfte sich jedoch wieder heran und holte den Satz auch dank der Punkte des einmal mehr überragenden Falko Steinke mit 25:23. Es war eine Vorentscheidung.

Zwar hatten die Lüneburger im dritten Satz einen Hänger, erholten sich jedoch schnell und ließen Düren, das sich wieder einmal viele einfache Fehler leistete, im vierten Durchgang keine Chance. Gleich der erste Matchball saß zum umjubelten Viertelfinaleinzug.

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der LZ vom Donnerstag.