Donnerstag , 24. September 2020

SVG dreht das Match

Die Erfolgswochen der SVG Lüneburg gehen weiter: Mit 3:2 gewannen die Jungs von Trainer Stefan Hübner bei den Netzhoppers KW-Bestensee und feierten damit ihren vierten Sieg in Folge in der Volleyball-Bundesliga. Mit 0:2-Sätzen lag die SVG bereits zurück, ließ sich aber auch diesmal nicht aus der Ruhe bringen und zeigte wieder große Moral.

Hauchdünn mit 31:29 und 26:24 gingen die ersten beiden Sätze an die Netzhoppers, doch die Lüneburger drehten mit ihrem großen Selbstvertrauen aus den letzten Wochen das Match. Mit 25:18, 25:21 und 15:9 gingen die Folgesätze an die SVG, die sich damit für die 2:3-Hinspielniederlage revanchierte und wichtige Punkte im Kampf um Platz sechs für die Playoffs einfuhr. Durch den Sieg zog der Aufsteiger sogar an Rottenburg vorbei auf Rang fünf. Zum MVP des Abends bei der SVG wurde Libero Erik Mattson gewählt, für die meisten Punkte sorgte Falko Steinke.