Sonntag , 25. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Abiturientin

 Die Macht der Träume

Ist oft und gern lesend unterwegs: Johanna Marie Feil, hier mit ihrem ersten eigenen Roman. (Foto: t&w)

Was Johanna Marie Feil macht, das macht sie ganz. Die 19-jährige Lüneburgerin mag die Herausforderung, die „challenge“. Das bringt sie zu Europameisterschaften im Rope Skipping, zu einem Eins-Komma-Null-Abi, und jetzt hat sie beim Rote Katze Verlag einen Fantasy-Jugendroman veröffentlicht.

 Prozess um 19-Jährigen: 12,5 Jahre für heimtückischen Mord

Er soll das Tatmesser mitgebracht und nicht zufällig im Auto gefunden haben, in dem er seine gleichaltrige Freundin im Januar dieses Jahres getötet hat – das hielt das Gericht für die einzige plausible Erklärung. Es bedauerte aber, das Motiv des 19-jährigen Fares A. für seine Tat nicht aufgeklärt haben zu können. Der Vorsitzende Richter bedankte sich hingegen bei dem Vater und der Schwester der getöteten Abiturientin, für ihre sachlichen Aussagen und Mithilfe in diesem Prozess.

 Prozess um 19-Jährigen: Täter stach 40 Mal auf seine Freundin ein

Der Angeklagte hat am ersten Prozesstag zu den Vorwürfen gegen ihn geschwiegen. (Foto: be)

40 Mal soll er auf einem Parkplatz unweit des Lüneburger Bahnhofs zugestochen und dann den Selbstmord seiner Freundin vorgetäuscht haben. Der 19-jährige Angeklagte schwieg am Dienstag beim Prozessauftakt vor dem Landgericht Lüneburg. Doch die Beweislage scheint erdrückend.

 334 Trauerkerzen für erstochene Abiturientin

Mord Schülerin

Vor der 2. Großen Jugendkammer des Landgerichts Lüneburg beginnt am Dienstag, 22. Juni, der Prozess gegen einen 19-jährigen Mann, der seine Freundin auf einem Parkplatz unweit des Lüneburger Bahnhofs erstochen haben soll. Das Gericht hat Verhandlungstage bis in den September eingeplant. Die Staatsanwaltschaft hat den jungen Mann wegen heimtückischen Mordes aus niederen Beweggründen angeklagt.

 Prozess um 19-Jährigen: Mordanklage gegen den Freund des Opfers

Mit einem Großaufgebot hatte die Polizei nach Spuren und der Tatwaffe gesucht.. (Foto: be)

Rund drei Monate nach dem gewaltsamen Tod einer 19-jährigen Abiturientin auf einem Parkplatz unweit des Lüneburger Bahnhofs hat die Staatsanwaltschaft Lüneburg Anklage gegen den gleichaltrigen Freund der jungen Frau erhoben. Sie wirft ihm heimtückischen Mord aus niedrigen Beweggründen vor.