Freitag , 30. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Barendorf

 Die "Emdenfamilie" traf sich in Lüneburg

Ein Teil der Emdenfamilie – in der ersten Reihe Kirsten Maaß-Emden (r.) neben ihrem Sohn Flemming, in Reihe zwei Elisabeth Hafkemeyer (3. v. l.) und Kurt Klein-Emden (2. v. r.). (Foto: t&w)

Sie sind keine Kriegsverherrlicher und auch keine Ahnenversessenen. Aber: Mehr als 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs halten die Nachfahren einer Kreuzerbesatzung zusammen wie eine Familie. Denn das tat auch die Mannschaft damals und bewies, dass Menschlichkeit auch im Krieg dem Feind gegenüber möglich ist.

 Reppenstedt historisch, Vastorf desolat

Michael Ambrosius

Der TuS Barendorf freut sich über 2:2 gegen Römstedt, auch wenn zwischenzeitlich sogar ein Sieg in Sicht ist. Der TSV Bardowick behauptet seine weiße Weste in der Bezirksliga dagegen ohne großes Spektakel.

 Vastorf spielt Barendorf an die Wand

Felix Anders

Neuer Trainer Konstantin Balkowski erwischt einen perfekten Einstand – und die Barendorfer spielen wie auf Mannschaftsfahrt. Bardowick und Reppenstedt fahren glanzlose Siege ein.

 Derby des Jahres in Barendorf

Dennis Neumann

Vastorf kommt mit neuem Trainer und alten Sorgen zum Nachbarn in der Fußball-Bezirksliga. Beim Aufsteigerduell in Reppenstedt gibt es einen klaren Favoriten.

 Jens Könke: Ein Mann mit vielen Aufgaben

Auch in seiner Freizeit ist Jens Könke (l.) ansprechbar für die Bürger. (Foto: be)

Ortsbrandmeister, Vorsitzender des Sparclubs, Kommunalpolitiker, begeisterter HSV-Fan – und seit vergangenem Jahr auch ehrenamtlicher Bürgermeister. Wer so viele Ämter wie Jens Könke gleichzeitig unter einen Hut bringen möchte, muss genau planen. Vor allem wenn man noch als Soldat berufstätig ist.

 Barendorf: Radweg in Sicht

Die Trasse für den neuen Radweg ist schon abgesteckt. Geplanter Baubeginn ist 2024.

Auf der Prioritätenliste der Kreispolitiker steht dieser Radweg zwischen Barendorf und Nutzfelde schon lange. Jetzt wird das Projekt aktiv angegangen. Baubeginn könnte bereits 2024 erfolgen.

 Eine Birke vor jeder Türe

Finn (l.) und Stephan Jörß schlagen Birken. (Foto: phs)

Sofern niemand in Not ist, sind die Barendorfer Feuerwehrleute am Pfingstwochenende mit Kettensägen und Traktor im Einsatz. Es ist dort ein gern gepflegter Brauch, dass jedes Haus einen frischen Birkenzweig vor die Tür gestellt bekommt.