Anzeige

Tag Archives: Baustellen

 Darum ist Lüneburg die Stadt der Baustellen

Die Erneuerung von Rad- und Gehwegen sowie Parkbuchten in der Uelzener Straße geht auch 2023 weiter.

6,9 Millionen Euro gibt die Stadt allein 2023 für Infrastrukturmaßnahmen aus. Auch in den Jahren darauf stehen viele Maßnahmen schon fest. Betroffen sind wichtige Verkehrsadern und Knotenpunkte.

 Doppelte Staufalle Richtung Norden

Am Montag beginnen die Bauarbeiten an der Elba-Kreuzung. Die Baustelle wird am Wochenende eingerichtet. (Foto: be)

Auf der B209 in Adendorf und der K30 in Bardowick dürfte es ab Montag reichlich Staus geben: Denn zeitgleich sind zwei wichtige Verkehrsknotenpunkte Richtung Norden gesperrt.

 20 Gelenkbusse ersetzen Metronom-Züge

Vor allem Pendler auf den Metronom-Linien RE3/RB31 müssen Geduld aufbringen, weil sich durch Bauarbeiten die Trassen- und Gleiskapazitäten in den Sommermonaten drastisch reduzieren. (Foto: t&w)

Ab dem 11. Juni fahren aufgrund von Bauarbeiten weniger Züge zwischen Uelzen und Hamburg. Die KVG und Partnerunternehmen setzen als Ersatz für entfallende Zugverbindungen 20 Gelenkbusse ein – für Fahrgäste, die als Fahrtziel oder Startpunkt einen der Bahnhöfe zwischen Winsen und Harburg haben. Der Landkreis Lüneburg passt Busfahrpläne für Linien in Stadt und Kreis an.

Gleisbauarbeiten bremsen den Metronom

Statt den gewohnten vier Verbindungen pro Stunde und Richtung wird der Metronom nur noch jeweils einmal fahren. (Foto: t&w)

Fahrgäste auf der Linie RE3/RB31 werden diesen Sommer viel Geduld mitbringen müssen: Ab 11. Juni werden zwischen Hamburg, Lüneburg und Uelzen deutlich weniger Züge unterwegs sein als sonst. Deshalb wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

 Elba-Kreuzung auf der B 209 ist im Herbst dicht

Elba-Kreuzung Adendorf

Rund 26,6 Millionen Euro kann der Geschäftsbereich Lüneburg der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in der Region in diesem Jahr verbauen. Das hat Folgen: Staus an Nadelöhren wie der Elba-Kreuzung in Adendorf im Herbst.

 Lüneburgs Verkehrsbaustellen

Om Ortsrand von Oedeme aus Richtung Heiligenthal soll unter anderem der Fahrbahnrand befestigt werden. (Foto: t&w)

Der Verkehr bleibt ein Dauerthema in Lüneburg. Egal, ob man als Autofahrer, mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs ist, es gibt reichlich Verbesserungspotenzial in allen Bereichen. Ein paar Mängel will die Stadt Lüneburg in den kommenden Monaten angehen, im Mobilitätsausschuss skizzierte Uta Hesebeck, Fachbereichsleiterin Straßen- und Ingenieurbau, wo und wann. Ein Überblick:

Straßensperrungen vom 25. bis 29. Oktober

Baustellen

In der kommenden Woche werden insgesamt fünf Kreisstraßen wegen Bauarbeiten und Sanierungen an den Fahrbahnrändern gesperrt. Lüneburg. Es wird weiter fleißig Straßenbau im Landkreis betrieben. Nach der Aufregung um die …

Neue Baustellen in Lüneburg

Lüneburg. Weitere Verkehrsbehinderungen kündigen in Lüneburg an. Dafür sorgen die Aufstellung eines Baukrans in der Uelzener Straße und Baumschnittarbeiten im Bereich der Amselbrücke. Uelzener Straße Die Fahrbahn wird ab Montag, …