Freitag , 2. Dezember 2022
Anzeige

Tag Archives: Bedürftige

 IGS in einem “Dilemma”: Wer zahlt bedürftigen Schülern das Tablet?

An der IGS Lüneburg gibt es schon seit mehr als einem Jahr Tablet-Klassen – verpflichtend für alle, denn hier soll jeder dasselbe Recht bekommen. Was in der Theorie gut klingt, gestaltet sich in der Praxis schwierig. Denn viele Schüler haben schon nicht genügend Geld für Bücher, Stifte oder Blöcke. Wie soll da ein Tablet finanziert werden? Es gibt zwar Lösungsansätze, doch keine langfristigen.

 Ukraine-Krieg stellt Lüneburger Tafel vor Herausforderungen

Seit Jahresbeginn erhält die Tafel weniger Lebensmittelspenden. Gleichzeitig steigt die Zahl der Bedürftigen: Zu den vielen Menschen, die sich die gestiegenen Energie- und Lebensmittelkosten nicht mehr leisten können, kommen Geflüchtete aus der Ukraine, die Unterstützung brauchen. Die Ehrenamtlichen aus Lüneburg suchen händeringend Lebensmittelspenden.

24 Türchen zum Thema Wohnungslosigkeit

Dieser Adventskalender soll auf eine etwas andere Art und Weise die Wartezeit bis Weihnachten verkürzen. An jedem Tag wird mit einem Türchen der Blick auf Menschen gerichtet, für die der Winter eine Herausforderung darstellt, weil sie sich kein warmes Zuhause oder dicke Winterjacken leisten können. 24 Tage lang wird es um das Thema Wohnungslosigkeit und Bedürftigkeit gehen und darum, was in Lüneburg dagegen getan wird. 

 Weihnachtsessen für bedürftige Menschen

Weihnachten zum Mitnehmen

Das DRK und zwei Lüneburger Service Clubs haben ein Weihnachtsessen für bedürftige Menschen organisiert. Allerdings lief die Aktion in diesem Jahr ganz anders ab als sonst: Statt langen Tafeln im Glockenhaus, an denen die Menschen Platz nehmen, um Gänsebraten mit Knödeln zu essen, gab es das Essen nun in Tüten – und das kam besonders gut an.

Weihnachtsessen zum Mitnehmen

Ein gemütliches Weihnachtsessen in festlicher Atmosphäre: Das haben das DRK und die beiden Lions Clubs aus Lüneburg in den vergangenen Jahren bedürftigen Menschen im Glockenhaus ermöglicht. Wegen der Pandemie wurden dieses Jahr Essenspakete gepackt – eine Änderung die bei vielen sehr gut ankommt.