Anzeige

Tag Archives: Bericht lang

 Pferde lehren Empathie

Mal schauen, was auf der Karte zu sehen ist! Pferd und Reiter sollen Spaß an der Sache haben, das ist Reitlehrerin Joanne Fischer wichtig.

Joanne Fischer will Kinder mit einem neuen Projekt an das Pferd heranführen. Eine praktische Lehreinheit? Nicht ganz: Die 35-Jährige will im Kontakt mit dem Tier auch Konzentrationsfähigkeit, Selbstwertgefühl und Verantwortungsbewusstsein fördern. In dieser Woche bekamen die Ponys von ihrem Hof erstmals Besuch aus dem Kindergarten Amelinghausen.

 Klimaschutz: Eine ernüchternde Bilanz

Der "motorisierte Individualverkehr" macht nach wie vor einen zu großen Anteil der Treibhausgasemissionen aus. Um ihre Klimaschutzziele zu erreichen, muss die Stadt den ÖPNV und den Radverkehr stärken, betonte Silke Strüber, die die Energie-Bilanz vorstellte.

Nachdem schon der Landkreis einsehen musste, dass die bisherigen Maßnahmen nicht ausreichen, um bis 2030 klimaneutral zu werden, wurde nun auch der Hansestadt der Spiegel in Form der Energie- und CO₂-Bilanz vorgehalten: Von 2017 bis 2019 konnte der Energieverbrauch im Stadtgebiet nur um zwei Prozent reduziert werden, die Treibhausgasemissionen um sieben Prozent. Viel Spielraum gibt es vor allem im Verkehrssektor und im Ausbau der erneuerbaren Energien.

 Team Schietbüdel ist zurück – mit einer Überraschung

Patrick Hartig (links) und Marcus Porip sind zurück aus Gambia. Und auch Postbus Trude wird bald zurückkommen.

Das Lüneburger "Team Schietbüdel" ist von der Rallye „Dresden-Dakar-Banjul“ zurückgekehrt. Dort sind Patrick Hartig und Marcus Porip mit ihrem alten Postbus Trude hingefahren, um ihn vor Ort für den guten Zweck zu versteigern. Das haben sie auch getan. Doch wer den Bus am Ende ersteigert hat, ist eine kleine Überraschung.

 Auf die Wassermassen vorbereitet sein

Die Bahnunterführung an der Bleckeder Landstraße ist anfällig für Überschwemmungen. Das zeigt nicht nur dieses Bild aus dem Jahr 2019, sondern auch eine Gefahrenkarte, die die Hansestadt erstellt hat.

Im Schnitt kann es alle 100 Jahre zu einem Starkregen mit einer Niederschlagsmenge von 46 Millimeter pro Stunde. Darauf möchte die Hansestadt bestmöglich vorbereitet sein und baut deshalb ihr Starkregenmanagement aus. Erster Schritt ist eine Gefahrenkarte, die zeigt, welche Gebiete besonders von Überschwemmung bedroht sein könnten. Daraus sollen nun weitere Schlüsse gezogen werden.

 “Kidical Mass”-Demo: Platz da für Kinder

Eltern und Kinder radeln auch auf dem Lüneburger Stadtring, um ein Zeichen für die jüngsten Verkehrsteilnehmer zu setzen.

Rund 350 Erwachsene und Kinder nahmen an Lüneburgs erster "Kidical Mass"-Demo teil. Sie radelten quer durch die Innenstadt bis zum Liebesgrund, um ein Zeichen für die schwächsten Verkehrsteilnehmer zu setzen.