Anzeige

Tag Archives: Corona-Impfung

 Lüneburger Kinder mit Corona in Hamburger Klinik

Einzelne schwere Coronafälle bei Kindern aus dem Raum Lüneburg landeten in Hamburg in der Klinik.

Allein wegen Corona musste im Lüneburger Kinderklinikum die längste Zeit kein Kind stationär behandelt werden, heißt es. In Hamburg sieht das anders aus. Und dort landeten auch Fälle aus der Lüneburger Region.

Kostenlose Antikörper-Tests für Blutspender

Wer zur Blutspende geht, kann sich etwas mehr Blut abnehmen lassen für einen kostenlosen Corona-Antikörpertest. (Foto: Adobe Stock)

Jeder Blutspender kann ab Montag, den 21. März, seinen Covid-Antikörpertiter kostenlos bestimmen lassen. So kann ermittelt werden, ob nach einer Impfung ein ausreichender Impfschutz gegen das Coronavirus besteht.

 Hoffnungen ruhen nun auf Novavax

Landrat Jens Böther (r.) und Stadtrat Moßmann starten einen gemeinsamen Impfaufruf im Musuem. Mit dabei sind Anja Daxner (v.l) und Farina Luckhardt vom Impfteam. (Foto: t&w)

Impfen bleibt das "Rückgrat" auf dem Weg aus der Pandemie. Davon ist nicht nur Landrat Jens Böther überzeugt. Der Landkreis hat zusammen mit Experten erneut an die Bürger appelliert, sich gegen Corona impfen zu lassen. Hoffnungen, bisherige Skeptiker überzeugen zu können, ruhen auf dem neuen Impfstoff Novavax.

 Eine „Tauschbörse“ für Impfstoffe

Der Impfstoff von Biontech/Pfizer ist in vielen Impfstellen knapp, der Landkreis Lüneburg hat in dieser Woche nur knapp ein Viertel der bestellten Menge erhalten. (Foto: be)

Wer heute Biontech-Impfstoff bestellt, kann sich nicht sicher sein, dass er morgen die bestellte Menge auch erhält. Das erschwert die Arbeit der Ärzte und der mobilen Impfteams. Dennoch appellieren sie erneut, sich im Kampf gegen die Pandemie impfen zulassen.

Kinderimpfungen starten in Lüneburg

Viele Eltern haben darauf gewartet, nun ist es soweit: In dieser Woche starten im Landkreis die Corona-Impfungen auch für Kinder ab fünf Jahren.

 Ansturm auf mobile Impfteams

Viele Menschen warteten am Freitagmorgen am Technologiezentrum der Handelskammer auf ihre Impfung. Dort impfte am Vormittag ein mobiles Impfteam des Landkreises Lüneburg. Erstmals konnten sich dabei alle Personen boostern lassen, deren Corona-Grundimmunisierung mindestens vier Wochen zurück liegt. (Foto: t&w)

Seit Freitag bekommt bei den mobilen Impfteams jeder Bürger eine Booster-Auffrischung, dessen Grundimmunisierung länger als vier Wochen zurück liegt. Dieses Angebot fand bei den Lüneburgern großen Zuspruch.