Anzeige

Tag Archives: Demo

 Mit Fotogalerie: Erste Pride-Demo nach 18 Jahren

Bunte Vielfalt wollte die Pride-Demo - die erste seit 2004 - auf Lüneburgs Straßen zeigen.

Die Gay-Pride-Saison ist in vollem Gange. Der Sommer ist die Zeit der Christopher-Street-Paraden von Lesben, Schwulen, Transsexuellen und anderen. Auch Lüneburg stand am Sonntag ganz im Zeichen der Regenbogenflagge – zum ersten Mal seit 2004.

 „Kidical Mass“-Demo: Platz da für Kinder

Eltern und Kinder radeln auch auf dem Lüneburger Stadtring, um ein Zeichen für die jüngsten Verkehrsteilnehmer zu setzen.

Rund 350 Erwachsene und Kinder nahmen an Lüneburgs erster "Kidical Mass"-Demo teil. Sie radelten quer durch die Innenstadt bis zum Liebesgrund, um ein Zeichen für die schwächsten Verkehrsteilnehmer zu setzen.

 Protest gegen Impfpflicht: Gesichter vom Lambertiplatz

Protest gegen die Corona-Maßnahmen. Jeden Montag treffen sich die Impf-Kritiker auf dem Lüneburger Lambertiplatz. ( Foto: t&w)

Sie fühlen sich falsch verstanden, sehen sich in die rechte Ecke gedrängt und in ihrer Freiheit beschränkt. Jede Woche gehen Kritiker der Corona-Maßnahmen auf die Straße. Wer sind diese Menschen und was bewegt sie? Wir haben mit sechs Männern und Frauen darüber gesprochen.

 Mit Bildergalerie: Flagge zeigen gegen den Krieg

Mehrere hundert Bürger versammelten sich am Samstagnachmittag auf dem Lüneburger Marktplatz.

Die Lüneburger bangen weiter mit den Ukrainern. Zum dritten Mal in zehn Tagen Krieg versammelten sich Hunderte Bürger auf dem Marktplatz, um gegen den blutigen Eroberungsfeldzug Russlands zu demonstrieren.

 Demos in Lüchow und Hitzacker

Mit einer Sperre trennte die Polizei die Gegner der Corona-Maßnahmen von dem Gegenprotest auf dem Lüchower Marktplatz.

Erneut haben in Hitzacker und Lüchow Menschen gegen die Corona-Maßnahmen protestiert. In der vergangenen Woche hatte es Kritik angesichts der spärlichen Polizeipräsenz gegeben. Diesmal war da anders:

 Mit Bildergalerie: Parade der Gehzeuge

Aus Latten werden auf dem Lüneburger Marktplatz die Gehzeuge zusammengebaut, um gegen zu viele Fahrzeuge zu protestieren. (Foto: t&w)

Autos nehmen zu viel Platz ein in der Stadt. Um das zu demonstrieren, haben Theresa Berghof vom Klimakollektiv Lüneburg und ihre Mitstreiter "Gehzeuge" angelegt – und sind damit durch die Stadt gegangen. Sie fordern mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer.

 Ein Wochenende rund ums Klima

Klimacamp im Kurpark: Kleine Workshops und Kurse boten Raum, um über Klimagerechtigkeit zu diskutieren.

Das viertägige Klimacamp im Kurpark ist beendet. Das Organisations-Team ist zufrieden: Rund 600 Personen nahmen an den Angeboten teil, der Zeltplatz sei stets gut belegt gewesen. Auch in der Innenstadt kamen Passanten an diesem Wochenende kaum an dem Thema Klimaschutz vorbei: Drei Demonstrationen machten darauf aufmerksam.

 Fahrrad-Demo nun ohne Kundgebungen

Fahrraddemo

Unter dem Motto „Keine A39 – Verkehrswende jetzt!“ wollen Fahrradfahrer vom Bahnhofsvorplatz aus durch den östlichen Teil des Lüneburger Stadtgebietes über die Ostumgehung und wieder zurück zum Bahnhof radeln. Die Demo findet jedoch ohne Kundgebungen statt.