Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige

Tag Archives: Depressionen

 Depressionen: „Du siehst die Sonne, aber für dich ist sie grau“

Sie sorgen dafür, dass über Deressionen offener geredet wird: Franziska Radczun (von links), Mona Winter, Julia Stark und Susanna Hain.

Depression ist eine Krankheit, über die zu wenig öffentlich gesprochen wird. Das will der "Mut fördern e.V." mit seiner Mut-Tour ändern. Dabei radeln Menschen mit und ohne Depressionserfahrung auf Tandems durchs Land – auch nach Lüneburg – und sprechen über ihre eigenen Erfahrungen, auch aus Sicht der Angehörigen.

 Lesung an der PKL: „Mein Selbstmord ist mein Anfang“

Merle Meier hat eine Autobiografie geschrieben, in der sie über ihre Depressionen und ihren Selbstmordversuch schreibt. Daraus hat sie nun an der PKL gelesenn. (Foto: t&w)

Merle Meier war 18 Jahre alt und litt unter schweren Depressionen, als sie beschloss, sich das Leben zu nehmen. Sie überlebte den Versuch, ist seitdem jedoch querschnittgelähmt. Nun war sie an der Psychiatrischen Klinik zu Gast und hat aus ihrem autobiografischen Buch "Mein Selbstmord ist mein Anfang" gelesen. Die Schilderungen aus ihrem Leben sollen anderen Betroffenen Mut machen, um schwere Zeiten durchzustehen.

 Der Weg zur inneren Balance auf 142 Seiten

Ein schwerer Unfall vor fast 30 Jahren hat Melanie Heuers Leben auf den Kopf gestellt. Acht Stunden im OP-Saal, eine Woche künstliches Koma. Ein Riss im roten Faden eines jungen Lebens. Wie sie zurück zur inneren Balance gefunden hat, beschreibt sie nun in einem Buch.

 „Butter bei die Psyche“: Podcast über seelische Krankheiten

Einst gehörte Fabian Kloiber fest zum Ensemble des Lüneburger Theaters, aber dann wurde er krank. Dank psychotherapeutischer Behandlung schaffte er den Weg raus aus Depressionen & Co. Per Zufall landete er im Rheinland, wo er sich als Sprecher und Coach ein neues Standbein aufbaute. Ähnlich wie Nina Goldberg, mit der er nun regelmäßig Podcasts aufnimmt: "Butter bei die Psyche" verspricht besondere Unterhaltung.

 Wenn die Traurigkeit nicht weichen will

Man darf sich wieder mit Freunden treffen, der Sportverein startet durch, statt Homeschooling wird wieder in den Klassen unterrichtet. Nach und nach kehrt für die Kinder und Jugendlichen die Normalität zurück und die Situation entspannt sich nach fast anderthalb Pandemie-Jahren - sollte man meinen. Doch die Realität sieht anders aus.