Freitag , 30. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Die Neigung des Peter Rosegger

 „Die Neigung des Peter Rosegger“ im Theater Lüneburg

Eine Szene aus "Die Neigung des Peter Rosegger"

Deutsche Erstaufführung am Theater Lüneburg: „Die Neigung des Peter Rosegger“ wird von Regisseur Mario Holetzeck als quietschbunter Bilderreigen inszeniert. Die Fragen, die hinter der schrillen Fassade der Politsatire von Thomas Arzt, stecken, gehen aber alle an.

 Wenn die Heimat wankt

Regisseur Mario Holetzeck an der Stele, die ins Wanken gerät. (Foto: t&w)

Mario Holetzeck, freier Regisseur, hat am Theater Lüneburg ein Stück einstudiert, das in österreichischer Dorfidylle spielt, aber genauso gut in der Lüneburger Heide verortet sein könnte. Es geht um eine Stadt, die eine Abordnung der UNESCO erwartet, weil sie auf den Titel Weltkulturerbe hofft. Leider kippt kurz vorher das Denkmal des Nationaldichters Peter Rosegger plötzlich nach rechts oder nach links – je nach (politischer) Blickrichtung. Die Komödie übersetzt das Schwanken der Gesellschaft in ein steinernes Sinnbild – komödiantisch und sarkastisch.