Freitag , 30. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Endlager

 Tiefbau-Ingenieurbüro erstellt Endlager-Gutachten

Verseuchtes Grundwasser und unverkäufliche Grundstücke gehören zur Schreckensvision der Bewohner Bahlburgs für den Fall, dass dort ein Atomendlager eingerichtet wird.

Deutschland sucht ein Atomendlager, und die Bürger reden über Inzidenzen. Ein Dutzend Standorte in der näheren Region sind noch in der Endlager-Lostrommel. Lüneburg lässt nun ein eigenes Gutachten erstellen.

 In zwei Sprachen über ein Endlager reden

Trecker-Protest wie in Gorleben: Die Bürgerinitiative gegen ein Atom-Endlager im Salzstock Bahlburg zeigte vor der Info-Veranstaltung der Bundesgesellschaft für Endlagerung in Garstedt Flagge. Foto: jz)

54 Prozent des Bundesgebietes kommen noch als Atomendlager in Frage, gar 88 Prozent von Niedersachsen. Doch seit der Salzstock Bahlburg unter dem Winsener Ortsteil zur Entwicklung von Methoden auserkoren wurde, wächst die Angst vor Ort. Die Endlager-Sucher versuchten vor Ort, die Bedenken zu zerstreuen.

 Kritik an bisheriger Endlagersuche aus dem Kreistag

Atommüllfass

Der Begleitausschuss des Kreistages wurde eingerichtet, um die Bürger über die Endlagersuche zu informieren. Eine Aufgabe, der er kaum nachkommen konnte, weil das Verfahren allzu viele Fragen offen lässt, meinen die Abgeordneten.

 Angespitzt: Die Eine-Million-Jahre-Frage

Deutschland sucht ein Endlager. Und – upps – hat etwas übersehen: Eiszeiten. Sie gab es immer wieder und wird es wieder geben. Und nun? Ein Angespitzt, das weit in die Zukunft blickt!

 Bewahren Eiszeiten Lüneburg vorm Atomklo?

Gorleben

Eine ernüchternde Bilanz ziehen Lüneburger Atomkraftgegner von der bisherigen Beteiligung der Öffentlichkeit an der Endlagersuche. An den Videokonferenzen nähmen zu wenig "normale" Bürger teil. Wegen der Pandemie sollten weitere Konferenzen eingeräumt werden. Inhaltlich gibt es auch neue Aspekte. Sogar einen, der Lüneburg als ungeeignet für ein Endlager erscheinen lassen könnte.

 Ausschuss beäugt Endlagersuche

Endlagersuche

Ende September wurde die Kreisverwaltung überrascht. Zum Start der Endlagersuche flogen zwar die langjährigen Kandidaten Gorleben und Sumte bereits aus dem Verfahren. Dafür rückten Standorte in den Fokus, die bis dato noch gar nicht genannt worden waren – auch im Landkreis Lüneburg. Jetzt richtet der Kreistag einen Ausschuss ein, der die Endlagersuche begleiten soll.

 Virus verdrängt die Endlager-Angst

Ist das Thema schon im Endlager verbuddelt? Diesen Eindruck konnte gewinnen, wer jüngst an den Online-Sprechstunden zu den möglichen Endlagerstandorten teilnahm. Dr. Bernd Redecker vom Lüneburger Bündnis gegen Atomanlagen (LAgAtom) hält das digitale Format für „Irrsinn“, um echte Bürgerbeteiligung zu ermöglichen. Anti-Atom-Initiativen bundesweit fordern, die Endlagersuche einzufrieren, bis die Corona-Pandemie überwunden ist.

Ruf nach Moratorium

Lüneburg. Die Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Müll sorgt weiterhin für Unmut. Gorleben ist zwar raus. Aber damit ist die Region Lüneburg als Ganzes mitnichten aus dem Schneider. Fünf …