Anzeige

Tag Archives: Erinnerungsarbeit

 Zeitzeuge Ivar Buterfas teilt Erinnerungen mit Schülern

"Wenn wir schweigen, wiederholen wir uns", sagt Ivar Buterfas-Frankenthal. Deshalb reist er mit seinen 89 Jahren noch immer durch Deutschland und berichtet als Zeitzeuge von den Gräueltaten des NS-Regimes. (Foto: t&w)

Die Erinnerung an den Holocaust aufrechterhalten, das ist nicht nur dem Zeitzeugen Ivar Buterfas-Frankenthal wichtig, sondern auch dem Schulleiter der Oberschule am Wasserturm, Uwe Wegener. Deshalb lud Letzterer den Holocaust-Überlebenden ein, Schülerinnen und Schülern der achten bis zehnten Klasse von seinen Erfahrungen zu berichten.

 Jüdischer Friedhof soll dem Vergessen entrissen werden

Der Jüdische Friedhof Am Neuen Felde soll dem Vergessen entrissen werden. Die SPD-Ratsfraktion beantragt, dass der Friedhof saniert wird.

Er ist einer der verlorenen Orte Lüneburgs: Der Jüdische Friedhof "Am Neuen Felde". Vielleicht auch, weil er für barbarische Verhalten gegenüber Mitbürgern in der Vergangenheit steht. Die SPD-Fraktion im Rat will, dass der Ort zu einem würdigen Gedenkort umgestaltet wird.

Bürgerkanzel: Warum erinnern wichtig ist

Carola Rudnick

Lüneburg war ein Zentrum nationalsozialistischer Verbrechen. Carola Rudnick, Leiterin der Euthanasie-Gedenkstätte, arbeitet jeden Tag gegen das Vergessen. Auf der Bürgerkanzel erklärte sie, warum das auch heute noch wichtig ist Lüneburg. …