Dienstag , 27. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Florian Forster

 Kommentar: Geschlossen mit einem Hauch von Trotz

Transparenz setzt Vertrauen voraus, und das ist in der Vergangenheit verloren gegangen.

Einig wie immer sind sich die Sozialdemokraten im Lüneburger Rat: Florian Forster hätte niemals Sozialdezernent werden dürfen: Fachfremd und in einem intransparenten Verfahren ausgewählt, fiel der Favorit der grünen Oberbürgermeisterin bei den Genossen krachend durch. Gewählt haben ihn nur fast alle anderen.

 Lüneburger Rat wählt neuen Sozialdezernenten

Unmittelbar nach seiner Wahl zum neuen Sozialdezernenten bekam Florian Forster seine Ernennungsurkunde von Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch überreicht. Am 1. November beginnt für ihn die Arbeit. (Foto: t&w)

Über Monate war die Stelle an der Spitze von Lüneburgs größtem Dezernat vakant. Eine zunächst ausgewählte Kandidatin sprang in letzter Minute ab. Vertrauliches aus dem Auswahlverfahren sickerte durch. Es gab Streit. Die Frontlinien blieben bestehen, dennoch hat Lüneburg einen neuen Sozialdezernenten.

 Leitung des Sozialdezernats: Ärger schon vor der Ratssitzung

Florian Forster (42) ist der Kandidat von Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch für den Posten des Leiters des Sozialdezernats. (Foto: privat)

Die Suche nach einer neuen Leitung für das größte Dezernat der Stadt, das Sozialressort, ist kompliziert. Erst sagte die auserwählte Kandidatin in letzter Minute ab. Jetzt gibt es Kritik, bevor der neue Kandidat des Rathauses überhaupt öffentlich benannt worden war.