Anzeige

Tag Archives: Gastronomie

 Umbruch in der Gastro: Restaurants haben sonntags geschlossen

Chefin Koka Dhsandaralieva im Außenberich des Restaurants Frappé: Hier ist sonntags und montags geschlossen, damit Mitarbeiter eine Erholungsphase haben. (Foto: t&w)

Sonntags haben viele Menschen frei – eine ideale Gelegenheit, um mal wieder Essen zu gehen. Für genügend Kundschaft in den Restaurants dürfte dann gesorgt sein, sollte man meinen. Doch immer mehr Restaurants haben nicht mehr nur montags Ruhetag, sondern auch am Sonntag geschlossen. Wie passt das zusammen?

 Pächter des Cafés im Lüneburger Kurpark will nicht gehen

Das Café im Kurpark möchte die Stadt an eine neuen Pächter vergeben, hat dem alten gekündigt. Doch der will laut Stadt nicht gehen.

Als das Café im Lüneburger Kurpark im April 2017 wieder öffnete, freuten sich Bürger und Touristen. Und die Stadt hoffte, mit dem Pächter einen verlässlichen Partner gefunden zu haben. Doch inzwischen sieht die Stadt das Verhältnis gestört, hat dem Pächter eine Kündigung zum 31. März geschickt. Doch der geht nicht aus dem Café.

Die Bremsen für den Tourismus

Die Hoffnungen ruhen auf den kommenden Monaten: Fast jedes zweite Unternehmen (49 Prozent) erwartet eine bessere Geschäftslage in der nächsten Saison.

Die Stimmung in der Tourismusbranche ist gedämpft. Der Klimaindex ist von zuletzt 147 Punkten auf 102,4 Punkte abgesackt.

 Brauhaus Nolte: Lust am Wandel

Dozent Dr.-Ing. Matthias Kulcke (m.) im Feedbackgespräch mit einer der Entwurfsgruppen. arstenNolte macht sich Notizen. (Foto: Janina Grupe)

Eine Gruppe Architekturstudenten der Hamburger HafenCity Universität hat Großes vor mit dem traditionsreichen Brauhaus an der Dahlenburger Landstraße: Unter dem Arbeitstitel „Nolte 2030“ soll auf dem Areal ein integrierter Kultur- und Gewerbekomplex entstehen.

 Drei Hamburger übernehmen die Lüneburger „Krone“

Thomas Jankowski (l.) und Marc Altenburger (r.) werden Lutz Stoffregen (M.) ablösen und gemeinsam mit Tim Becker das Krone Bier- und Event-Haus leiten. (Foto: t&w)

Sie haben bereits fünf Gastro-Unternehmen, nun kommt ein sechstes für ein Hamburger Trio hinzu: Am 1. Mai übernehmen die drei die „Krone“ von Lutz Stoffregen. Das Personal wird übernommen, das Konzept auch. Zunächst jedenfalls. Denn die „Krone“ soll bald auch wieder jüngere Gäste anlocken.

 Mehrheit bleibt bei der Maske

Bitte Maske

Seit Sonntag gibt es keine Maskenpflicht mehr im Einzelhandel oder in Restaurants und Hotels. Die Unternehmen könnten allerdings vom Hausrecht Gebrauch machen. In Lüneburg setzt der Handel aber darauf, dass Kunden freiwillig Masken tragen, ergab eine LZ-Stichprobe.

 Gastronomie sehnt sich nach 2019 zurück

Gastronomie Lüneburg

Die Lüneburger Gastronomie zieht Bilanz nach mehr als zwei Jahren Corona-Pandemie, die für die Branche schwer waren. Der Wegfall fast aller Corona-Regeln eröffnet Perspektiven. Doch nun sorgen Preissteigerungen für neue Sorgenfalten.

 Ruf nach Öffnungsperspektiven wird lauter

Noch hat die Omikron-Welle ihren Höhepunkt in Niedersachsen nicht erreicht, doch die Diskussion über mögliche Lockerungen der Corona-Maßnahmen ist auch in Lüneburg entbrannt. Während Landrat und Oberbürgermeisterin lediglich eine Perspektive fordern, haben andere schon klare Vorstellungen.

 Wieder Leben im Lim’s

Unter dem Namen „Glashütte bei Isermann“ wollen Michael Lorenz und Daniel Henrich ab April Räumlichkeiten und Service ausschließlich für Veranstaltungen vermieten. (Foto: t&w)

Michael Lorenz und Daniel Henrich wollen in dem leerstehenden Gebäude eine neue Event-Location etablieren.

 Corona fegt die Festsäle leer

Gregor Kucharski nutzt den ruhigeren Betrieb, um das Gasthaus Sasse in Radbruch für die nächsten Feiern in Schuss zu halten. (Foto: t&w)

Als reine Speiselokale halten sich die Restaurants und Gasthäuser auf dem Land nicht über Wasser. Schon gar nicht im Winter. Sie brauchen Familienfeiern und andere Veranstaltungen, doch die finden seit Dezember so gut wie nicht mehr statt – so wie zum Beispiel in Brietlingen, Karze und Radbruch.