Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige

Tag Archives: Glockenhof

 Baubeginn im Oktober: Der Glockenhof wird umgestaltet

Mehr Platz zum Sitzen, eine Bühne für die Kultur, Barrierefreiheit und ein Wasserspiel für ein verbessertes Klima. So kann der Glockenhof im Herzen der Stadt deutlich attraktiver werden. Schon im Oktober soll mit dem Umbau begonnen werden. Klärungsbedarf besteht noch für ein Kunstwerk.

 Der Mann, der nach unten guckt

Ernst Bögershausen mit der buntesten der von ihm fotogafrierten Gehwegplatten. Kinder hatten sie bemalt. (Foto: oc)

Tag um Tag dreht Ernst Bögershausen eine Runde zu Fuß durch Stadt und Park. Alles, was oben, rechts und links zu sehen ist, kennt er. Dann geht sein Blick nach unten, und er entdeckt, dass sich auf dem öden Graugemisch von Gehwegplatten häufig etwas Ästhetisches abspielt. Was, das zeigt der Lüneburger jetzt in der Galerie im Glockenhof.

 Kondensat eines Sommers

Christa Donatius wohnt und arbeitet für drei Monate in der Stipendiatenwohnung im Rote-Hahn-Stift.

Eine Menschenmalerin ist Christa Donatius. Sie zeigt Männer und Frauen in alltäglichem Tun, umgeben von Lüneburger Kulissen. Die Künstlerin war drei Sommermonate lang als Stipendiatin der Uwe-Lüders-Stiftung in der Stadt. Besonders werden die Bilder durch einen Effekt, der Motive wie Fotonegative aussehen lässt.

 Hieronymus Proske: Seh-, See-, Seelenlandschaft

Hieronymus Proske: "heat", zu sehen im Glockenhof.

Beim Film begann Hieronymus Proske, schrieb Drehbücher, produzierte TV-Reihen. Längst hat er sich vor allem der Malerei verschrieben. Proske malt Landschaftsbilder, voll malerischer Bewegung, aber mit kontemplativer Ausstrahlung. Seine Ausstellung in der Galerie des Cafés im Glockenhof überschreibt Proske „Die Nähe der Ferne“.

 Lüneburger Innenstadt zukunftsfähig machen

Der Glockenhof soll umgestaltet werden zu einem grünen, barrierefreien Aufenthaltsort für Erholungs- und Kultursuchende. Die Stadt geht von Kosten in Höhe von 405.000 Euro aus. Es ist eines von vielen Projekten, mit denen die Innenstadt attraktiver gestaltet werden soll. (Foto: t&w)

Lüneburg leidet wie viele andere Kommunen unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. In den kommenden Jahren soll die Innenstadt nun attraktiver und zukunftsfähiger gestaltet werden. Dazu sollen auch Fördermittel eingeworben werden. Die Stadt stellte jetzt Programme vor und welche Projekte davon umgesetzt werden könnten.

 Im Lüneburger Glockenhof öffnet ein Café mit Kunst und Kultur

Der Glockenhof

Kleine Konzerte, Poetry Slam und mehr im Erdgeschoss, niveauvolle Ausstellungen im ersten Stock, alles eingebettet in ein Café: So wird der Glockenhof im Herzen der Stadt belebt. Möglich machen es der Lübecker Uwe Lüders und die Sparkassenstiftung Lüneburg. Mäzen Lüders hat sich schon zuvor für die Lüneburger Kultur engagiert.