Donnerstag , 29. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Gold

 Online-Betrug: Falsche Namen, falsche Pässe, echte Beute

Seyed F. (28) hinter dem Aktendeckel, einer der drei Angeklagten. Verteidiger Siegfried Schäfer warf einer der Polizistinnen, die damals ermittelten, vor, dass außer einem anonymen Schreiben nichts Belastendes gegen seinen Mandanten vorliege. (Foto: be)

Im Fernsehen sieht die Wahrheitsfindung im Gericht immer so leicht aus. In der Realität ist es zäher, wie der Prozess um den Lüneburger Online-Betrug zeigt. Verklebte Fingerkuppen, falsche Pässe und Strohmänner legen falsche Spuren, Ermittler fahnden nicht nach Hintermännern.

 Goldgier füllte die Konten

Halim D. (l.), Seyed F. (hinter dem Aktenordner) und Marian G. (r.) wird ein großangelegter Gold-Betrug im Internet vorgeworfen. (Foto: be)

Gewerbs- und bandenmäßiger Betrug wird drei Männern vorgeworfen, die über einen an der Lüner Rennbahn gemeldeten Online-Shop teure Uhren, Münzen und Edelmetallbarren angeboten haben sollen, ohne etwas davon liefern zu wollen. 89 Kunden bissen an, überwiesen jeweils zehntausende Euro per Vorkasse. Am Ende standen eine Million Euro Beute und jetzt ein Prozess – der zweite.

 Der große Online-Gold-Betrug von Lüneburg

Felix W. (30) verbarg sein Gesicht hinter einem Zettel, als er in Handschellen in Saal 121 geführt wurde. Bei ihm sein Verteidiger Constantin von Piechowski. (Foto: be)

Die Gier nach Gold ist schon sprichwörtlich. Dutzende Kunden orderten bei einem Onlineshop, der in Lüneburg angesiedelt war, Barren, Münzen oder Luxusuhren. Sie zahlten hohe Summen in Vorkasse und bekamen nichts. Nun muss sich einer der Beteiligten verantworten.