Anzeige

Tag Archives: Hansestadt

 Steigende Energiekosten: Das planen Genossenschaft, Stadt und Landkreis

Eine Straßenlaterne vor einem Abendhimmel.

Weil die Energiekosten stark angestiegen sind, prüft die Wohnungsgenossenschaft Lüneburg, Wasser und Heiztemperaturen abzusenken. Auch Stadt und Landkreis drehen an unterschiedlichen Stellschrauben, um Kosten einzusparen – so bleiben etwa seit Beginn dieser Woche die Lichter im Hafen nachts aus.

 37,93 Millionen Euro fließen in städtische Gebäude

Eines von vielen Projekten: Die stählernen Container der Schule am Sandberg in Ochtmissen sollen durch einen Neubau in Holzmodulbauweise ersetzt werden. (Foto: be)

200 Gebäude verwaltet der Fachbereich Gebäudewirtschaft in der Stadt Lüneburg. 37,93 Millionen Euro sollen dieses Jahr für den Unterhalt sowie den Um- und Neubau von Gebäuden investiert werden. Wir nennen die dicksten Brocken.

Hansestadt startet Online-Umfrage für Jugendliche

Zusammenkünfte auf der Stintbrücke an Wochenendnächten waren im Juli verboten worden. (Foto: be)

Mit einer Online-Befragung möchte die Stadtverwaltung herausbekommen, was sich insbesondere Jugendliche wünschen. Das Ziel ist es, mehr Möglichkeiten zu schaffen, sich auf öffentlichen Plätzen zu treffen und bestehende Plätze attraktiver zu machen. 

 Drei Orte für das „Haus der Jugend“

Im Salon Hansen will der gemeinnützigen Verein Originalton Workshops für junge Leute anbieten, geführt von Profis aus der Szene. (Foto: t&w)

An drei bekannten Einrichtungen in Lüneburg sollen künftig Jugendverbände Räume für ihre Zwecke mitnutzen können. Die Stadt nennt dieses Konzept "Dezentrales Haus der Jugend". Wo diese Orte sind, was dort geht – und was noch fehlt:

 Lüneburger Stadtrat lehnt Nachtbürgermeister ab

Sowohl das städtische Ordnungsamt als auch die Polizei hatten im Juni ihr Personal aufgestockt, um die Einhaltung der neuen Regeln im Wasserviertel zu überwachen. (Foto: t&w)

Probleme mit Gewalt und Vandalismus im Lüneburger Wasserviertel, auf dem Campus der Leuphana und am Kreidebergsee. Als Konsequenz wollten die Grünen einen Nachtbürgermeister oder ehrenamtliche „Respektlotsen“ einführen. Der Stadtrat hat darüber beraten und abgestimmt.

 Inzidenz über 50: Das sagt die Gastro- und Hotelbranche

Eigentlich gibt es klare Vorgaben: Wenn in einem Landkreis die Inzidenz an drei Tagen hintereinander über 50 liegt, muss die nächste Stufe der Corona-Verordnung des Landes greifen – mit weiteren Einschränkungen. Doch in enger Abstimmung mit der Landesregierung soll es in Lüneburg in einigen Bereichen wie der Hotel- und Gastronomiebranche sowie dem Handel nicht ganz so scharfe Regelungen geben. Einige haben sich aber bereits auf die Lage eingestellt, obwohl noch nichts endgültig festgezurrt wurde. Ein Stimmungsbild in der Stadt:

 Lüneburg will Schutz bei Starkregen verbessern

Ein Blick zurück: Die Bleckeder Landstraße stand 2002 unter Wasser. Die Gullydeckel hielten dem Druck nicht mehr stand. Aktuell lässt die Stadt dort das Kanalnetz modernisieren, damit mehr Wasser abfließen kann. (Foto: A/t&w)

Experten prognostizieren die Zunahme von Extremwetterlagen. Nach den dramatischen Bildern aus den Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen drängt sich die Frage auf: Kann uns das auch passieren?

 Wir sind Oberbürgermeister:in

Angespitzt Werner Kolbe

Acht, neun oder sogar 726,19? Die Zahl der Kandidatinnen und Kandidaten, die in Lüneburg um den Oberbürgermeistersessel kämpfen, steht erst am Montag um 18 Uhr fest. Es bleibt also noch etwas Zeit, um 84 Unterstützer zu finden.