Freitag , 30. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Hanseviertel

 Pläne für den riesigen Parkplatz im Hanseviertel

Sechs Gebäudekomplexe und reichlich Grün über den Parkplätzen: So könnte der Platz nördlich der Adolph-Kolping-Straße im Hanseviertel bald aussehen. (Modell: Forum Baukultur)

Der riesige Parkplatz im Hanseviertel soll verschwinden – zumindest optisch. Auf der Flächen sollen sechs Gebäude gebaut werden und eine begrünte Überdachung der Parkplätze. Der Entwurf kam gut an bei den Mitgliedern des Bauausschusses.

 Lüneburger Bürger fordern: Runter auf Tempo 30

Über den Meisterweg rollt viel Verkehr. Bewohnerinnen und Bewohner aus angrenzenden Wohnvierteln fordern für diese und weitere Straßen Tempo 30, damit sie sicherer für Jung und Alt werden. (Foto: t&w)

Runter auf Tempo 30 – das fordert eine Lüneburger Gruppe für den Straßenzug Henningstraße, Rabensteinstraße, Meisterweg und Dorette-von-Stern-Straße. Sie hat die Mitglieder des Mobilitätsausschusses deshalb angeschrieben. Der tagt am 4. Juli. Laut Stadt soll dort ein Grundsatzbeschluss zur weiteren Ausweisung von 30er-Zonen eingeleitet werden. Ob der Straßenzug eine Chance hat, komplett zur Tempo-30-Zone zu werden, scheint derzeit fraglich.

 Für Neubau: Althusmann übergibt web-netz Förderbescheid

Die Lüneburger Online-Agentur "web-netz" plant einen Neubau im Hanseviertel. Um dort einen Wohlfühlort für Mitarbeiter zu schaffen, nimmt das Unternehmen mehr als zehn Millionen Euro in die Hand. Eine knappe Million kommt außerdem vom Land Niedersachsen.

 Deutsch-estnische Skulptur für das Lüneburger Hanseviertel

„Segel setzen“ heißt das Motto für ein gemeinsames Kunstwerk der Partnerstädte Lüneburg und Tartu. Auf dem großen Stadtplatz im Hanseviertel an der Hansestraße steigt nun eine stilisierte Schiffsskulptur aus dem Boden. Kunst soll das junge Viertel beleben.

 Zukunftsserie: "Querbeet" setzt auf nachbarschaftliches Wohnen

Wohnprojekt "Querbeet"

"Querbeet" heißt das nachbarschaftliche Wohnprojekt im Hanseviertel-Ost, für das am 12. September der symbolische Spatenstich erfolgte. Alle künftigen Bewohner haben sich für das Projekt auch deshalb entschieden, weil die Gebäude in ökologischer Bauweise entstehen.

 Ärztehaus und Wohnungen für Senioren

Ärztehaus Hanseviertel

Im Hanseviertel soll ein Ärztehaus entstehen, dazu 48 barrierefreie, altersgerechte Wohnungen. Bauherr und Vermieter wird die Wohnungsgenossenschaft Lüneburg eG sein, die rund 25 Millionen Euro in das Projekt investieren wird. Der Baustart ist für Ende 2022 geplant.

 Vier Sporthallen in zwei Schritten

Es ist ein Großprojekt: Die Ganztagsschulen Lüne, Hasenburger Berg und Igelschule sollen Zwei-Feld-Sporthallen bekommen. Außerdem soll im Hanseviertel-Ost eine Drei-Feld-Sporthalle entstehen. Die Stadt wird diese Neubauten nicht in Eigenregie umsetzten, sondern in Kooperation mit einem privaten Investor. Details dazu gibt es im Bauausschuss.

 Parkplatz soll bebaut werden

Parkplatz am Behördenzentrum-Ost

Noch wird die Fläche, die von den Gebäuden des Behördenzentrums-Ost im Hanseviertel umgeben ist, als Parkplatz genutzt. Doch das soll sich ändern. Einer der Eigentümer der Fläche hat bei der Stadt eine Bauvoranfrage gestellt.