Freitag , 30. September 2022
Anzeige

Tag Archives: HVV

 Landkreis interessiert sich für HVV-Switch-App

Hamburg baut sein Netz an sogenannten Switch-Punkten deutlich aus. An diesen können Fahrgäste etwa direkt auf Leihräder oder Carsharing-Autos umsteigen, wenn sie dies über die HVV-Switch-App gebucht haben. Ein Modell, das den Lüneburger Kreistagspolitikern gefällt.

 9-Euro-Ticket hat ÖPNV auf dem Land gestärkt

Über die begleitende Marktforschung zum 9-Euro-Ticket hat der HVV herausgefunden, dass der ÖPNV auch im Hamburger Umland profitiert hat. Es konnten auf dem Land (190.000) im Vergleich zu Hamburg (120.000) mehr Menschen aktiviert werden, die den ÖPNV zuvor nicht bis selten genutzt haben.

 Großer Ansturm auf 9-Euro-Ticket

Seit Freitag ist das 9-Euro-Ticket online, über die App im Smartphone und an den Servicestellen erhältlich. (Foto: AdobeStock)

Vom 1. Juni an kann man für nur neun Euro im Monat deutschlandweit den Nah- und Regionalverkehr nutzen. Der Vorverkauf hat begonnen. Wie ist die Resonanz der Fahrgäste?

Schülerfahrkarten kommen später

Die Auslieferung der Schülerfahrten verzögert sich. (Foto: HVV)

Viele Schüler im Landkreis müssen auf ihre Fahrkarten länger warten als geplant. Der Landkreis Lüneburg bietet aber unbürokratische Lösungen an.

An vier Tagen kostenlos mit dem HVV

HVV

Der HVV hatte versprochen, die Mehrwertsteuersenkung von 2020 vollständig an die Kunden weiterzugeben. An vier Tagen im September können alle HVV-Verkehrsmittel kostenlos genutzt werden.

Der Elb-Shuttle rollt wieder

Eine kostenlose Verbindung zwischen der Elbmarsch, Winsen und dem Hamburger Süden bietet der Elb-Shuttle, der am 1. Mai wieder an allen Wochenenden und Feiertagen startet. Gedacht ist die Busverbindung vor allem, aber nicht nur für Rad-Fans.

Metronom fährt weiter

Metronom

Lüneburg. Die nächtliche Ausgangssperre zur Eindämmung der Pandemie in Hamburg hat auch für Lüneburger Bahnkunden Folgen. Der HVV hat die Einstellung des Nachtverkehrs vom Donnerstag, 8. April, auf Freitag, 9. …

 Kreis stampft Pläne für 365-Euro-Ticket ein

Die Einigkeit war groß, dass der Landkreis sich für ein Förderprogramm bewirbt, aus dem heraus eine Modellregion entwickelt werden kann, in der ein 365-Euro-Jahresticket eingeführt wird. Jetzt kam das Aus für die Pläne. Die Erfolgsaussichten für die Aufnahme in das Bundesprogramm sind zu gering.