Freitag , 2. Dezember 2022
Anzeige

Tag Archives: Immobilienmarkt

 Trendwende auf dem Immobilienmarkt

Was gibt der lokale Immobilienmarkt her und was kostet ein Haus überhaupt aktuell in und um Lüneburg? Damit hat sich eine aktuelle Analyse beschäftigt. (Foto: t&w)

Höher. Immer höher. Diese Entwicklung bei den Preisen für Immobilien in und um Lüneburg schien manifestiert. Erstmals seit Jahren aber gehen die Preise jetzt leicht nach unten. Ein landesweiter Vergleich zeigt, dass Lüneburg aber weiter ein teures Pflaster bleibt. Zumal bei den Mieten keine Trendwende erreicht scheint.

 Häuser werden zum Luxusgut

Ob Ein-, Zwei- oder Mehrfamilienhaus: die Preise für Immobilien sind auch in Lüneburg weiter gestiegen. (Foto: be)

Die Zahl der Kaufverträge für Immobilien im Landkreis Lüneburg ist erneut gesunken, doch der Umsatz ist stark gestiegen. Anders ausgedrückt: Häuser und Grundstücke sind noch teurer geworden.

 Weniger Kauf, mehr Miete

Die Nachfrage nach Immobilien sinkt, der Geschäftsführer von "Hansestadt Immobilien", Jonah Rebstock, erwartet deshalb künftig auch sinkende Preise.

Steigende Zinsen, die Inflation und höhere Baukosten halten Interessenten bundesweit aktuell vom Immobilienkauf ab. Auch in Lüneburg sinkt die Nachfrage, bestätigen einige Makler. Allerdings steigt die Nachfrage nach Mietobjekten extrem.

 Grundstücke in Lüneburg sind teure Raritäten

Die Preisentwicklung für Wohnbauland.(Grafik: sas)

Der Lüneburger Immobilienmarkt ist stark überhitzt. Die Preise steigen weiter für Häuser, aber vor allem auch für Baugrundstücke – sofern überhaupt ein Grundstück angeboten wird. Das geht aus dem neuen Grundstücksmarktbericht des Gutachterausschusses hervor.

 Immobilienpreise in Lüneburg: Verdopplung binnen zehn Jahren

Die Nachfrage nach Wohnraum wird seit Jahren befeuert von anhaltend niedrigen Bauzinsen und der lange Zeit guten Konjunktur. Eine Corona-Delle gibt es bislang nicht, auch weil Investoren verstärkt auf „Betongold“ setzen. Das treibt zunehmend die Preise im Speckgürtel Hamburgs nach oben. In einem Bereich ist Lüneburg da schon Spitze.

 Bauland bleibt teure Mangelware

Wer eine Wohnung mieten oder ein Haus kaufen will, muss in Lüneburg noch tiefer in die Tasche greifen. Das geht aus dem neuen Grundstücksmarktbericht hervor. Die Preise explodieren vor allem in einem Bereich.