Dienstag , 27. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Impfstoff

 Eine „Tauschbörse“ für Impfstoffe

Der Impfstoff von Biontech/Pfizer ist in vielen Impfstellen knapp, der Landkreis Lüneburg hat in dieser Woche nur knapp ein Viertel der bestellten Menge erhalten. (Foto: be)

Wer heute Biontech-Impfstoff bestellt, kann sich nicht sicher sein, dass er morgen die bestellte Menge auch erhält. Das erschwert die Arbeit der Ärzte und der mobilen Impfteams. Dennoch appellieren sie erneut, sich im Kampf gegen die Pandemie impfen zulassen.

 Mal wieder zu wenig Impfstoff

Seit Montag bietet das Team des Landkreises Impfungen in einem Nebengebäude der IHK in der Lüneburger Innenstadt an. (Foto: t&w)

Mit 2900 Impfdosen weniger als eingeplant müssen zum Beispiel die mobilen Impfteams des Landkreises durch diese Woche kommen. Auch Ärzte beschweren sich, dass sie wegen zu wenig gelieferten Impfstoffs bereits vereinbarte Termine absagen müssen. Landrat spricht von einem Skandal.

 Plötzlich ohne Impfstoff

Mehrere Bürger standen auf dem Marienplatz am Mittag vergeblich an, der Impfstoff war vorübergehend ausgegangen. (Foto: wko)

Das mobile Impfteam des Landkreises saß am Montag mittag auf dem "Trockenen": kein Impfstoff mehr. Einige Bürger gingen ohne Impfung. Kurz darauf kam dann doch noch Nachschub- Um solche Lücken künftig zu vermeiden, will der Landkreis mehr Impfstoff bestellen – auch den die Landesregierung klare Vorgaben gemacht hat.

 Zweite Impfstoff-Ladung in Lüneburg eingetroffen

Die Vorzeichen für eine Fortsetzung der mobilen Impfungen standen eigentlich nicht allzu gut. Der Nachschubmangel an Impfstoff beschäftigt seit Tagen die Bundes- und Landespolitik. Doch zumindest in Lüneburg läuft es derzeit nach Plan. Am Donnerstagmittag ist eine zweite Charge Impfstoff eingetroffen. 

 Zehn Heime noch in dieser Woche

Posener Altenheim

Während Bundes- und Landespolitik noch darüber streiten, ob die EU bei der schnellen Beschaffung des Corona-Impfstoffes versagt hat, wartet man bei der Lüneburger Kreisverwaltung mit Spannung darauf, welche Mengen letztlich hier noch im Januar ankommen werden. Die Behörde muss dabei von Woche zu Woche denken. So ist bislang genug Impfstoff in Lüneburg eingetroffen, um in dieser ersten Januar-Woche Personal und Bewohner von zehn Altenheimen in Stadt und Kreis zu impfen. Doch wann das Impfzentrum für die übrigen Impfwilligen öffnet, ist noch unklar.

 Zusätzliche Impfdosen für Grippeschutz in Sicht

Den Aufrufen, sich in Corona-Zeiten gegen Grippe impfen zu lassen, sind viele Bürger gefolgt. Das führte schnell dazu, dass die Impfdosen knapp wurden. Nun sollen voraussichtlich kommende Woche zusätzliche vom Bund georderte Impfdosen ausgeliefert werden. Aber werden die reichen?