Anzeige

Tag Archives: Kita

 Melbeck: Kita "Wurzelwerk" wird saniert

Hinrich Rörup und Peter Rowohlt (r.) inspizieren den Fortgang der Arbeiten im "Wurzelwerk". Dort werden unter anderem 450 Quadratmeter Fußboden erneuert. (Foto: t&w)

Der Kindergarten "Wurzelwerk" in Melbeck ist jetzt eine Baustelle: Dort, wo gewöhnlich die Kinder spielen, sind zurzeit die Handwerker zugange, tauschen die Fußböden aus und sanieren Bäder.

 „Ja“ zur Seniorenresidenz, „Nein“ zur Kita in Melbeck

So soll sie aussehen: die geplante Seniorenresidenz zwischen Tankstelle und Naturschutzgebiet in Melbeck.

Nach kontroversen Debatten innerhalb der Politik, steht nun fest: Auf dem Gelände hinter der Melbecker Tankstelle soll eine Seniorenresidenz entstehen – allerdings ohne Kindertagesstätte im Erdgeschoss. Bürgermeister Christoph Kleineberg erklärt, wie es jetzt weitergeht.

 Hoffen auf einen Krippenplatz

Auch wenn Viktoria Claus hier zusammen mit ihrem Mann Benjamin fröhlich in die Kamera des Fotografen blickt, beim Gedanken daran, das sie bislang keinen Krippenplatz für Sohn Morten gefunden hat, ist ihr gar nicht mehr zum Lachen zumute. (Foto: t&w)

Viktoria Claus ist Lehrerin und junge Mutter: Im November endet ihre Elternzeit, dann würde die Musik- und Religionslehrerin gerne wieder an der Wilhelm-Raabe-Schule unterrichten. Doch dazu müsste sie erst für Sohn Morten einen Krippenplatz finden – und diese Aufgabe gestaltet sich zumindest in der Samtgemeinde Ilmenau als fast unlösbar.

 Kita-Stars in der Manege

Balancieren ist gar nicht so einfach. Doch die Kita-Kinder in Ochtmissen zeigen, was in ihnen steckt. (Foto: ilg)

Zirkus-Projekte in Schulen sind inzwischen so selten nicht. Doch dass ein Zirkus für eine ganze Woche in die Kita kommt, die Profis mit den Kindern Kunststücke einüben, die sie am Ende vor Publikum zeigen, ist noch eher die Ausnahme. In Ochtmissen hat das jetzt aber gut geklappt.

 150 Kita-Beschäftigte in Lüneburg streiken

Streik Erzieher

Verbesserung der Arbeitsbedingungen, Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel sowie eine angemessene Bezahlung – dafür sind am Mittwoch rund 150 Beschäftigte in Kitas und der schulischen Ganztagsbetreuung aus Stadt und Landkreis Lüneburg auf die Straße gegangen. Viele Kita-Gruppen blieben deshalb geschlossen, mancherorts wurde eine Notbetreuung eingerichtet.