Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Klinikum

 Schlaganfall ist keine Frage des Alters

Schlaganfall ist keine Frage des Alters. Den Lüneburger Alexander Röhling traf es mit 43 – und das, obwohl er gesund lebt und viel in Bewegung ist. Röhling macht deutlich, warum es so wichtig ist, bei Schlaganfall sofort die 112 zu wählen.

 Expertin für Schlaganfall-Therapie

Ärzte stehn vor einem Krankenhaus

Prof. Dr. Waltraud Pfeilschifter ist die neue Chefärztin der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie am Lüneburger Klinikum. Die 42-jährige Medizinerin, die zuletzt am Universitätsklinikum Frankfurt am Main als Leitende Oberärztin tätig war, bringt nicht nur eine hohe fachliche Qualifikation mit.

„So kann es nicht weitergehen“

Das Personal in Krankenhäusern arbeitet auch wegen der Corona-Pandemie am Limit, viele Stationen sind seit Jahren chronisch unterbesetzt. Und es passiert nichts, meint die Gewerkschaft Verdi. Eine Protestaktion gab es jetzt auch am Klinikum in Lüneburg. 

 Nur noch vier freie Intensivbetten

Intensivbetten

Die Intensivstationen in Deutschlands Krankenhäusern laufen angesichts der Corona-Pandemie voll – auch in Lüneburg: Von 24 Betten im Städtischen Klinikum sind nur noch vier frei. Die medizinische Leitung des Krankenhauses spricht von einer "angespannten Lage", die sich wohl noch zuspitzen werde. In manchen Nachbarkreisen ist die Situation noch kritischer.

Gesundheits-Experten informieren online

Lüneburg. Die Reihe Gesundheitsforum, eine Kooperation des Städtischen Klinikums mit der LZ, ist seit vielen Jahren etabliert. Seit März vergangenen Jahres aber ruhte das Format, wegen der Corona-Pandemiekonnten keine Experten-Vorträge …

 Mehr Platz für die Geburtshilfe

In der Frauenklinik des Lüneburger Klinikums kommen von Jahr zu Jahr immer mehr Kinder zur Welt. Diese Entwicklung braucht auch mehr Raum, haben die Verantwortlichen im Klinikum entschieden. Der ambulante Bereich der Geburtshilfe wurde deshalb vor den Kreißsaal verlegt. Fünf neue Zimmer entstanden dafür, digital hochmodern ausgestattet.

 Suche nach Virus-Mutationen

Wie weit sind hoch ansteckende Mutationen des Coronavirus schon nach Norddeutschland vorgedrungen? Entsprechende Analysen gibt es nur sporadisch, sehr zum Leidwesen der Krankenhäuser. Im städtischen Klinikum Lüneburg hofft man daher auf eine zentral koordinierte Ausbreitungserhebung. Die hat das Gesundheitsministerium jetzt angekündigt.

 Das Personal ist der Flaschenhals

Eine teils dramatische Lage in ostdeutschen Krankenhäusern, dagegen eine deutlich ruhigere Situation auf den Corona-Stationen im Norden, so auch in Lüneburg. Doch warum werden nicht mehr Patienten, die sich in einem kritischen Gesundheitszustand befinden, innerhalb des Landes verlegt?

 Fynn war der erste

Neujahrsbaby

Fynn Pfeiffer kam um 3.47 Uhr in der Neujahrsnacht zur Welt. Deutlich später, als eigentlich erwartet. Denn der Stichtag war bereits der 28. Dezember. Doch die Geburt verlief normal und ohne Komplikationen. Für Mutter Michelle ist es das erste Kind.