Anzeige

Tag Archives: Kommunalwahl

 Wie lange darf ein Wahlplakat hängen?

Knapp sechs Wochen nach der Stichwahl um den Lüneburger OB-Posten steht dieses Wahlplakat noch immer an der Kreuzung Hamburger Straße/Wilhelm-Hänel-Weg. Pia Steinrücke ist kaum noch zu erkennen. (Foto: hof)

Knapp sechs Wochen ist es her, dass in Lüneburg eine neue Oberbürgermeisterin gewählt wurde. Doch noch immer hängen in der Stadt vereinzelt Wahlplakate. Pressesprecherin Suzanne Moenck erklärt, wann die Plakate spätestens abgehängt werden müssen und welche Schritte nun gegen die Verstöße einleitet werden.

 Wochenschau: Ein neues Klima in der Stadt

Das Ergebnis der OB-Stichwahl ist schon beeindruckend - und zwar in mehrfacher Hinsicht", blickt LZ-Chefredakteur Marc Rath in der neuen Kolumne "Wochenschau" auf den Wahlsonntag zurück und die nächsten Wochen und Monate voraus. 

 Die Suche nach Mehrheiten hat begonnen

Im Bardowicker Rathaus geht das große Rechnen los: Wer könnte mit wem koalieren? (Foto: A/be)

Nächste Runde in der Wahlanalyse auf Gemeindeebene: Der Blick geht in die Orte der Samtgemeinden Bardowick und Ilmenau. Wie wirkt sich die Wahl auf die künftige Ratsarbeit aus? Außerdem gibt es eine Wahlempfehlung für die Bürgermeister-Wahl in der Elbmarsch.

 Manches ist nach der Wahl klar, manches nicht

Nach der Kommunalwahl am Sonntag müssen sich einige Räte neu sortieren, weil sich die Mehrheitsverhältnisse geändert haben. Die LZ nimmt im Laufe der kommenden Tage jeden Rat unter die Lupe. (Foto: t&w)

Nicht selten lautet das Fazit nach der Wahl: „Wir müssen reden“, weil sich die Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat verschoben haben. Ein Blick in die Orte der Samtgemeinden Ostheide und Scharnebeck.

 Hochburgen: Wo die Parteien überzeugen konnten – und wo nicht

Kreiswahl

Die Kommunalwahl ist beendet, die Verteilung der Sitze im Kreistag steht fest. SPD, CDU und Grüne liegen dabei dicht beieinander. Doch in den einzelnen Wahlkreisen zeigten sich deutliche Unterschiede: Mal lag eine Partei ganz vorn, andernorts konnte sie jedoch kaum Stimmen sammeln. Auffällig ist dies vor allem bei den Grünen und den Unabhängigen.

 Einwohner der Elbtalaue setzen auf Jürgen Meyer

Jürgen Meyer bleibt für weitere fünf Jahre Bürgermeister in der Samtgemeinde Elbtalaue. (Foto: privat)

55,6 Prozent für den alten und neuen Rathauschef in Dannenberg. Den Hochwasserschutz an der Elbe will der Parteilose, der für die CDU angetreten ist, ebenso vorantreiben wie die Digitalisierung an Grundschulen.

 Stichwahl in der Elbmarsch

Kathrin Bockey erhielt 36,48 Prozent der Stimmen. Jörn Malte Krafft landete mit 29,43 Prozent auf Platz 2 im ersten Durchgang. (Fotos: Kai Treffan/phanig.de)

Die Entscheidung, wer nach Rolf Roth (SPD) den Chefsessel im Rathaus einnimmt, bleibt es spannend. Die Bewerber trennen nach dem ersten Wahlgang nur sieben Prozentpunkte.

 Stichwahl in Dahlenburg

Uta Kraake und Stefan Mondry freuen sich auf die Stichwahl am 26. September. (Foto: stb)

Wer im Rathaus auf Christoph Maltzan (CDU) folgt, ist noch offen. Der unterlegene Neueinsteiger Daniel Reichle (SPD) hadert nicht mit seinem Ergebnis und will in der Kommunalpolitik bleiben.

 Peter Rowohlt siegt deutlich

Peter Rowohlt hat allen Grund zum Strahlen: Er siegte klar gegen seine Herausforderin und bleibt damit Samtgemeindebürgermeister. (Foto: be)

Mehr als 80 Prozent der Wählerinnen und Wähler in der Samtgemeinde Ilmenau sprachen bei der Bürgermeisterwahl dem amtierenden Rathauschef Peter Rowohlt das Vertrauen aus. Die unterlegene Herausforderin ist dennoch zufrieden mit ihrem Abschneiden.