Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige

Tag Archives: Krimifestival

 Chris Carter: niemals in der Küche streiten

Chris Carter

Mit 19 Jahren trat Chris Carter eine Stelle als Kriminalpsychologe an. Sechs Jahre später startete er eine Karriere als Rockgitarrist. In seinem dritten Leben erfand sich Carter als Thriller-Autor neu. Beim Lüneburger Krimifestivals sorgte er mit Wanja Mues und Moderatorin Henrike Tönnes für ein so spannendes wie unterhaltsames Finale.

 Das erzählt Romy Hausmann über ihr neues Buch

Die Autorin Romy Hausmann spricht in ein Mikrofon auf dem Lüneburger Krimifestival.

Tot durch Müllschlucker? Die Krimi-Autorin Romy Hausmann zählt zu den erfolgreichsten Vertreterinnen ihrer Branche in Deutschland. Auf dem Lüneburger Krimifestival präsentierte sie elf Morde, die es tatsächlich gegeben hat. Dazu zählt der abstruse Fall eines angeblichen Selbstmordes. 

 Tess Gerritsen: Was die Grundlage ihres neuen Buches ausmacht

Tess Gerritsen lächelt in die Kamera.

Das Warten hat ein Ende. Fünf Jahre mussten die Fans auf die Fortsetzung der „Rizzoli & Isles“-Serie warten. Nun endlich hat Tess Gerritsen geliefert. Die US-Bestsellerautorin stellte auf dem Lüneburger Krimifestival in der Ritterakademie den neuen Band unter dem Titel "Mutterherz" vor. 

 Johannes Groschupfs Thriller feiert Premiere beim Krimifestival

Johannes Groschupf.

Zweimal gewann Johannes Groschupf beim Deutschen Krimipreis. Jetzt hat der in Lüneburg aufgewachsene, in Berlin lebende Schriftsteller seinen dritten Thriller geschrieben. „Die Stunde der Hyänen“, erstmals vorgestellt beim Lüneburger Krimifestival, führt zum finsteren Treiben einer Sekte und zu widerlichen alten Männern.

 Dror Mishani: Erster Autor aus Israel beim Krimifestival

Dror Mishani spricht über seine Arbeit.

Mit dem Schriftsteller Dror Mishani aus Tel Aviv war erstmals ein israelischer Autor beim Lüneburger Krimifestival zu Gast. Der Literaturprofessor lehrt Kriminalliteratur und schreibt Krimis, deren Handlung in Israel spielt. Es war eine außergewöhnliche Lesung, schreibt unsere Autorin Antje Amoneit.

 Martin Walker zu Gast beim Krimifestival

Martin Walker.

Als Journalist bereiste Martin Walker die Welt. Sein Herz aber verlor der Schotte an die Provence. Dort schreibt er seit 2008 Jahr um Jahr einen kulinarischen und touristisch wertvollen Krimi rund um den Polizisten Bruno. Der 14. Fall führte Walker und seine deutsche Stimme Sebastian Dunkelberg zum Lünebuch-Krimifestival ins Castanea Adendorf – zu einem Vergnügen samt Maronen, Rotwein und Gesang.

 Joe Bausch begeistert beim Krimifestival

Joe Bausch, Arzt, Autor und Schauspieler ist auch ein faszinierender Erzähler.

Zum dritten Mal liest True-Crime-Experte Joe Bausch beim Lüneburger Krimifestival. „Maxima Culpa. Jedes Verbrechen beginnt im Kopf“ heißt sein aktuelles Buch, in dem der langjährige Gefängnisarzt und „Tatort“-Rechtsmediziner unter anderem die Geschichte einer „Eislady“ aufrollt. Er packt das Publikum mit spannenden Erzählungen aus seiner langen Erfahrung mit Kriminellen und anderen Menschen.

 Nele Neuhaus liest auf 13. Lüneburger Krimifestival

Nele Neuhaus stellte im Filmpalast ihren neuen Krimi vor. (Foto: t&w)

Mit ihren Taunus-Krimis erlangte Nele Neuhaus Berühmtheit. Im Rahmen des 13. Lüneburger Krimifestivals stellt die erfolgreiche Autorin den mittlerweile 10. Band vor, Titel: "In ewiger Freundschaft". Ob sie ihr Ermittler-Duo Pia Sander und Oliver von Bodenstein mit den Jahren verändert, verriet sie bei ihrer Lesung im Filmpalast.