Anzeige

Tag Archives: Kundgebung

Frieden statt Aufrüstung

Friedensdemo auf dem Marktplatz mit Musik und Gesang. (Foto: t&w)

Anlässlich das Antikriegstages am 1. September haben mehrere Initiativen auf dem Lüneburger Marktplatz ein Zeichen für einen friedvollere und gerechtere Welt gesetzt. Rund 150 Zuhörer waren dem Aufruf gefolgt.

 Verdi fordert Entlastung und mehr Lohn im Erziehungsdienst

Auf der Kundgebung von verdi versammelten sich zahlreiche Angestellte aus dem Sozial- und Erziehungsdienst um ein Zeichen im Vorfeld der nächsten Tarifverhandlungsrunde zu setzen. (Foto: t&w)

Rund 90 Mitglieder von verdi versammelten sich am Dienstagmittag vor dem Heinrich-Böll-Haus in Lüneburg. Ihre Forderungen: Mehr Lohn, mehr Entlastung und eine generelle Aufwertung der Berufe im Sozial- und Erziehungsdienst. Die erste Runde der wiederaufgenommenen Tarifverhandlungen ließ in diesen Punkten aus Sicht der Gewerkschaft zu wünschen übrig.

 Ein starkes Signal gesendet

Mehr als 1000 Menschen waren zu einer Kundgebung gegen den Krieg in der Ukraine auf den Markplatz gekommen. Ein Kommentar von Malte Lühr.

 Mit Bildergalerie: Kundgebung für Frieden, gegen Kriegswut

Symbole der Solidarität am Luna-Brunnen vor dem Lüneburger Rathaus: Mehr als 1000 Menschen waren zu einer Kundgebung gegen den Krieg in der Ukraine auf den Markplatz gekommen.

Mehr als 1000 Bürgerinnen und Bürger setzten am Sonntagabend auf dem Lüneburger Marktplatz ein Zeichen der Solidarität mit der ukrainischen Bevölkerung. Zu den Rednern der Kundgebung gehörten Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch, Landrat Jens Böther und Vertreter verschiedener Parteien.

Friedens-Demo auf dem Lüneburger Marktplatz

Seit Freitagabend wird das Lüneburger Rathaus in den Nationalfarben der Ukraine angestrahlt. Am Sonntag sollauf dem Marktplatz eine Solidaritätskundgebung stattfinden. (Foto: ml)

Ein breites Bündnis aus Parteien und Zivilgesellschaft ruft zu einer Solidaritätskundgebung auf. An der Spitze steht ein Christdemokrat, der zum ersten Mal eine Demo organisiert.

 Kulturschaffende setzen Zeichen

"Lasst uns nicht im Regen stehen": Mit Regenmänteln und Schirmen protestiert das Theater Lüneburg vor dem Landtag in Hannover gegen die Sparpläne der Regierung. (Foto: hof)

100 Mitarbeiter und Unterstützer des Theater Lüneburg sind nach Hannover gefahren, um dort vor dem niedersächsischen Landtag gegen Kürzungen für den Kulturhaushalt zu demonstrieren. Dabei spielten Regenschirme und ein umgedichtetes Lied eine Rolle.

Friedensbündnis gibt Kundgebung im Clamart-Park

Friedensbündnis Lüneburg gibt Kundgebung im Clamart- Park.

Lüneburg. In der Tradition der Ostermärsche hat sich am Ostersonnabend um 11 Uhr das "Friedensbündnis Lüneburg" zu einer Kundgebung im Clamart-Park versammelt. Die Beteiligten – Gewerkschaften, Studierendenschaften, Verbände, Parteien und …

 Demo vor dem Rathaus: „Wasser ist für alle da“

Kundgebung zum Tag des Wassers

Trockene Böden, durstige Wälder, ratlose Bauern: Ein düsteres Bild rund um die Ressource Wasser zeichnet am Montagnachmittag Marianne Temmesfeld vor dem Lüneburger Rathaus. Sie ist Sprecherin der Bürgerinitiative „Unser Wasser“, die anlässlich des Weltwassertags zu einer Demonstration aufgerufen hatte. Knapp 200 Menschen kamen, um sich für einen sinnvollen Umgang mit Trinkwasser und gegen einen möglichen dritten Brunnen des Getränkekonzerns Coca-Cola zu positionieren.

 Bußgeld für Bündnis Recht auf Stadt”

Recht auf Stadt

Der Prozess "Lärm" im Lüneburger Scunthorpe Park ist beendet. Das Amtsgericht verhängt ein Bußgeld gegen ein Mitglied der Bündnisses "Recht auf Stadt", während vor dem Gerichtsgebäude demonstriert wird.