Anzeige

Tag Archives: KVG

 Dieser Busfahrer aus Lüneburg ist auf TikTok ein Star

Auf TikTok gehen die Videos von KVG-Busfahrer Miles Ahrens viral. Aber auch auf den Straßen Lüneburgs ist der 40-Jährige für seine gute Laune bekannt.

Als "Busdriver2k19" hat Miles Ahrens auf dem Videoportal TikTok mit seinen witzigen Kurzfilmchen über den Busfahrer-Alltag fast 20.000 Follower. Noch mehr Spaß als Videos zu drehen macht ihm aber sein Job bei der KVG. Mit seiner guten Laune möchte er die Fahrgäste aus dem Alltagstrott herausholen, der oft von Sorgen bestimmt ist.

Entblößt im Linienbus?

Tatort Bus: In einem Fahrzeug der KVG soll der Fahrer während einer Linienfahrt seinen Penis gestreichelt haben. Davon gibt es Fotos. Der Fahrer aber bestreitet die Vorwürfe vor Gericht.

Ein KVG-Fahrer soll während der Fahrt in Winsen seine Hose geöffnet und an seinen Penis gefasst haben. Eine Zeugin machte Fotos davon.

 Takt der neuen Buslinie 5008 sorgt für Streit

Warten auf den nächsten Bus: Wird der Kreideberg tatsächlich abgehängt, weil die Busse künftig alle 30 Minuten statt im 15-Minuten-Rhythmus fahren? (Foto: A/be)

Damit sich der Busverkehr nicht mehr durch die Innenstadt-Achse Am Berge/Rosenstraße/An den Brodbänken schiebt, soll es Linienänderungen geben. So soll künftig soll der Westast der Linie 5014 abgetrennt werden und künftig die Linie 5008 zwischen Kreideberg und ZOB unterwegs sein. Streitpunkt im Rat der Stadt war für die SPD der künftige 30-Minuten-Takt. Die Genossen im Kreistag sahen den gelassen.

 KVG-Betriebsrat wehrt sich

Dieter Borchert, Gesamtbetriebsratsvorsitzende Tanja Boll und Timo Kniestädt (v.l.) verteidigen ihren Arbeitgeber KVG gegen Vorwürfe aus den eigenen Reihen. (Foto: be)

Das Betriebsklima ist im Großen und Ganzen gut, beteuern Betriebsratsmitglieder der KVG. Sie wehren sich gegen Vorwürfe. So sei der technische Zustand der Busse gut, kein Bus verlasse den Hof, der nicht technisch in Ordnung ist.

 Kritik an der KVG in Lüneburg hält an

KVG-Busse

Das Busunternehmen KVG steht weiter in der Kritik. In Embsen fällt der Schulbustransport aus, weitere Fahrer klagen über schlecht gewartete Busse. Die Politik erwägt nun ein Ende der Zusammenarbeit.

 Kreistag diskutiert über die KVG

Die erhöhten Dieselkosten belasten das Budget der KVG. In welcher Höhe der Landkreis ls Träger des ÖPNV diese erhöhten Kosten ausgleichen soll, darüber verhandelt nun Landrat Jens Böther (CDU) mit Transportunternehmen. (Foto: t&w)

Der Kreistag hat Landrat Jens Böther den Auftrag erteilt, mit der KVG über die Höhe des Kreisanteils an den hohen Dieselkosten zu verhandeln. Auch solle er mit dem Unternehmen über klimafreundliche Busse reden, lautete ein Wunsch.

 Neue Wege für den Lüneburger Nahverkehr

Der Platz Am Sande soll weiterhin Dreh- und Angelpunkt aller Linien der Innenstadt sein. (Foto: t&w)

Die Lüneburger Innenstadt soll vom Öffentlichen Personennahverkehr entlastet werden, aber weiterhin gut erreichbar sein. Dazu empfiehlt der Mobilitätsausschuss des Stadtrates, den Busverkehr „Am Berge“ und „An den Brodbänken“ mit dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember einzustellen.