Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige

Tag Archives: Landgericht Lüneburg

 Prozess um Drogen-Deal: Über 400 kg Marihuana geschmuggelt?

Younes D. (28) soll Marihuana und Haschisch im dreistelligen Kilogrammbereich geschmuggelt und verkauft haben. Dafür muss er sich nun vor dem Landgericht verantworten. (Foto: be)

Hat Younes D. (28), so wie es ihm die Staatsanwaltschaft vorwirft, im April 2020 über 400 Kilogramm Marihuana und 100 Kilogramm Haschisch nach Deutschland geschmuggelt und gewinnbringend verkauft? Beim Prozessauftakt im Landgericht am Montag gab es darauf noch keine Antwort. Die Verhandlung verzögerte sich, weil der Verteidiger einen Antrag auf Aussetzung des Verfahrens stellte. Der Grund: Die Aktenvollständigkeit sei nicht gegeben.

 Vorm Bowlingcenter Lüchow: Mann griff Frau mit Pfefferspray an

Prozessauftakt vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg: Angeklagt ist ein ein 44-Jähriger wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung. (Foto: be)

Hat der Angeklagte Oliver H. die Frau überfallen und beraubt, mit der eine intime Beziehung hatte? Für die Geschädigte, die zum Prozessauftakt aussagte, lautet die Antwort ja. Doch der Verteidiger hält die Beweislage für sehr dünn. Er schließt hingegen eine Absprache der beiden über die Tat nicht aus.

 Gold-Betrug nur Spitze des Eisbergs

Vor der 11. Großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg: Felix W. ist wegen gewerbs- und bandenmäßigen Online-Betrugs mit Goldverkauf angeklagt. (Foto: be)

Felix W. war drei Monate lang Geschäftsführer eines Online-Goldshops, der Edelmetalle und Luxus-Uhren anbot – wobei Kunden in seiner kurzen Amtszeit um knapp eine Million Reingewinn betrogen wurden. Doch sein Einsatz als Geschäftsführer scheint Teil einer Masche anderer zu sein.

 „Das Haus hatte ein schlechtes Karma“

Roland A. (60) lebte 18 Jahre in einem Haus der Baumstraße, das Anwohnern als "Problemhaus" gilt. Im Mai zündete der psychisch Kranke im Flur des Hauses ein Feuer an. Muss er auf Dauer in die Psychiatrie? (Foto: be)

Im Vorjahr wehrten sich Anwohner der Baumstraße gegen eine weitere Unterkunft für Wohnungslose in ihrer Straße. Es gebe dort schon genug Problemfälle. In einem Haus zündelte vor eineinhalb Jahren ein Bewohner. Ob er in eine Psychiatrie eingewiesen wird, entscheidet nun das Landgericht.

 Er soll eine Familie ausgelöscht haben

Ermittler sichern auf dem Randstreifen der Heberer Straße in Höhe des Parkplatzes am Pietzmoor am gestrigen Donnerstag Beweisstücke, die durch kleine gelbe Pyramiden markiert sind. (Foto: len)

Diese Horrortat schockierte die ganze Region. Eine alleinerziehende Mutter und ihre beiden Kinder wurden in Bispingen ermordet. Tatverdächtig: Der Lebensgefährte der Frau. Nun beginnt in Lüneburg der Prozess.

 Drei Jahre Freiheitsstrafe für Gras-Dealer

Der Angeklagte Dominik W. vor der 1. großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg. Neben ihm (ganz links) sein Anwalt Ulrich Albers. (Foto: be)

Ein 26-Jähriger ist verurteilt worden, weil er Marihuana an mindestens einen Minderjährigen verkauft hat. Bei den gelagerten Drogen in seiner Wohnung befand sich zudem eine Gasdruckpistole – geladen. So lautete die Anklage "bewaffnetes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln". Das Urteil soll für den Mann aber auch eine Chance sein.