Anzeige

Tag Archives: Landgericht

 Landgericht Lüneburg: Ein Präsident mit Faible für Witze

Justizministerin Barbara Havlitza (2.v.l.) und Oberlandesgerichtspräsidentin Stefanie Otte führten Dr. Götz Wettich (r.) als neuen Präsidenten des Landgerichtes Lüneburg in sein Amt ein und verabschiedeten Vorgänger Dr. Ulrich Skwirblies. (Foto: be)

Dr. Götz Wettich ist neuer Präsident des Landgerichtes Lüneburg. Seit Februar im Einsatz wurde er am Mittwoch bei einer Feierstunde im Fürstensaal des Rathauses in sein Amt eingeführt, zugleich sein Vorgänger Dr. Ulrich Skwirblies verabschiedet. Und das Ganze mit Musik, Gedicht und Witz.

Mit Messer auf Kopf eingestochen

Am Landgericht hat ein Prozess um eine brutale Attacke auf einen Bahnreisenden begonnen. (Foto: phs)

Es war ein brutaler Angriff, der aus dem Nichts kam. Ein Mann sitzt am Bahnhof und wartet auf seinen Zug, als ihm plötzlich jemand ein Messer in den Kopf rammt. Mit Glück überlebte das Opfer. Der Täter steht jetzt in Lüneburg vor Gericht. Kommt er ins Gefängnis oder in die geschlossene Psychiatrie?

 Gangsta-Rapper will kein Dealer sein

Das "187"-Tattoo von Carlos E. (35) steht für die Gangsta-Rapper von "187 Straßenbande". Er ist angeklagt, Drogen für mehr als 2,2 Millionen nach Deutschland geschmuggelt zu haben. Das bestreitet er. (Foto: be)

Schon mehr als ein halbes Dutzend Encrochat-Prozesse führten vor dem Landgericht zu Verurteilungen. Gangsta-Rapper Carlos E. will diese Reihe nicht verlängern. Er sei nicht "Playwheel", der Kryptohandy-Nutzer, der Drogen für 2,2 Millionen Euro aus Spanien nach Deutschland schmuggelte. Statt zu dealen sei er mit seinem Hund am Timmendorfer Strand gewesen.

 Ehefrau mit der Axt attackiert

Saeed Hussein H. (54) soll seine Frau, Mutter seiner elf Kinder, mit der Axt auf den Kopf geschlagen haben. Sie bleibt ein Pflegefall. Er steht vor Gericht. (Foto: be)

40 Jahre lang waren Saeed Hussein H. (54) und Laila K. ein Paar. Jetzt liegt die Frau im Pflegeheim. Vier wuchtige Axthiebe auf den Kopf löschten ihr bisheriges Leben aus. Als Angeklagter macht ihr Mann mal einen Blackout geltend, dann gesteht er Schläge – aber nur zwei.

 Der neue Chef des Lüneburger Landgerichts

Dr. Götz Wettich.

Mitte Februar erhielt Dr. Götz Wettich seine Ernennungsurkunde als neuer Chef des Lüneburger Landgerichts. In der Funktion ist er für sieben Gerichtsstandorte verantwortlich. Mit der LZ sprach er über das Ende des Pendler-Daseins und seine Erwartungen.

Mord an Schwangerer: Verteidigung will Revision

Aimen H. wurde vom Lüneburger Landgericht wegen Mordes an seiner schwangeren Ehefrau zu lebenslanger Haft verurteilt. Nun hat seine Verteidigerin Revision gegen das Urteil eingelegt. Sie fordert einen Freispruch.

 Wohnungseinbrüche: Fünffache Mutter vor Gericht

Landgericht Lüneburg

Eine fünffache Mutter ist angeklagt, an einer Einbruchserie im Raum Dahlenburg und Bleckede beteiligt gewesen zu sein. Das Gericht sieht sie eher als Nebenfigur. Ihr Verteidiger geht zur Erklärung auf ihren kulturellen Background ein.

 Gerichtsprozess: „Crack ist der Teufel in meinem Leben“

Ammar A., Eike Waechter

Handys und Geld abgezogen, Fahrräder geklaut, in Wohnungen eingebrochen. Typische Beschaffungskriminalität Abhängiger wird derzeit vor dem Landgericht Lüneburg verhandelt. Über dem Prozess schwebt die Frage: Wieso glaubten zwei syrische Flüchtlinge, in den Rausch entfliehen zu müssen?