Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige

Tag Archives: Landgericht

 Der Haken mit dem Kran

Kran

Ein Baukran ragte weit über das Grundstück eines Lüneburgers. Er ging gerichtlich dagegen vor. Das Landgericht Lüneburg gab ihm nun recht, der Kran wurde demontiert. Das Bauunternehmen gibt aber nicht auf und wird vor das Oberlandesgericht ziehen.

 Landgericht: Pandemie vereitelt Hochzeit – und Mieteinnahmen

Hochzeit

Das Landgericht Lüneburg hat den Fall einer Eventlocation behandelt, die die vertraglich abgemachten Mieteinnahmen von einem jungen Paar für dessen Hochzeitsfeier einfordert. Das Paar hatte seine Hochzeit wegen der Pandemiebestimmungen nicht wie geplant mit 120 Personen feiern können und daraufhin abgesagt. Der Veranstalter hatte geklagt, nachdem das Paar eine Verschiebung des Termins ablehnte und nicht zahlte.

 Viel Nebel im Gerichtssaal

Der mühsame Prozess um den Raubüberfall in Kaltenmoor geht in die Endphase. Nach sieben Verhandlungstagen und der Anhörung von 23 Zeugen beendete der Vorsitzende Richter Thomas Wolter die Beweisaufnahme, nachdem die Kammer zuvor vier weitere Beweisanträge der Verteidigung abgelehnt hatte. Ein eindeutiges Bild über den genauen Tathergang ist noch immer nicht erkennbar, aber vieles spricht gegen den Angeklagten.

 Wer bestiehlt da wen?

Die Staatsanwaltschaft legt einem 42-Jährigen zur Last, im Mai 2019 in ein Reihenhaus in Winsen eingebrochen zu sein, unter anderem ein Laptop, ein iPad, elektrische Werkzeuge, Schmuck, Geld und Parfüm gestohlen zu haben. Der Einbruch ist nicht die einzige Tat, die dem Mann zur Last gelegt wird.  Der Angeklagte will sich vor Gericht nicht zu den Vorwürfen äußern.

 Haftstrafen für Automatenknacker

Prozess Automatenknacker

Sechs Männer knackten im vergangenen Frühjahr Automaten auf, scheiterten bei anderen. Auch der Tresor des "Bauhaus"-Baumarktes widerstand ihnen. Nun ging das Verfahren mit den Urteilen gegen die letzten zwei Angeklagten zu Ende.

 Prozess um Raubüberfall: Neue Beweise und neue Rätsel

Avni B.

Fünfter Verhandlungstag beim Prozess um einen Raubüberfall in Kaltenmoor: Avni B. soll mit einem Kumpel den Bleckeder Pierre H. mit einer Pistole bedroht, ihn zu Boden geworfen, getreten und dessen Handy abgenommen und im weiteren Verlauf einen Dritten ebenfalls mit der Pistole bedroht und ihm Geld und Papiere abgenommen haben. Am Dienstag gab es neue Beweise aber auch neue Rätsel.

 Heimliche Geburt im Badezimmer

Es ist ein Geschehen, dass die Menschen in der Region erschütterte - und bei dem es offenbar noch viel juristischen Interpretationsspielraum gibt: Denn während die Staatsanwaltschaft die Mutter des getöteten Babys von Bardowick wegen Totschlags anklagte, hat die 4. Große Strafkammer des Landgerichts Lüneburg das Verfahren mit einer anderen Maßgabe zugelassen.

 Ungerührter Blick auf Mordopfer

Doppelmord

Elf Straftaten wirft die Staatsanwaltschaft Lüneburg einem 20-Jährigen aus Neuenkirchen (Heidekreis) vor. Er soll unter anderem im Sommer ein älteres Ehepaar umgebracht haben, um einen Diebstahlsplan zu verdecken. Zudem soll er versucht haben, eine Zeugin umzubringen. Anschließend legte er Feuer, um Spuren zu verwischen.

 Zoff im Drogenmilieu

Der Angeklagte hat seinen Lieferanten unter Vorhalt einer Pistole zu Boden gerissen und ihn mehrfach getreten.

Im Drogenmilieu geht es bekanntlich nicht gerade zimperlich zu. Wer nicht zahlt, was er konsumiert hat, oder nicht liefert, was bestellt wurde, muss mit Sanktionen der besonderen Art rechnen. Dass dabei nicht lange gefackelt wird, zeigt ein Prozess, der jetzt vor der 2. großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg begonnen hat.

 Raubzug unter den Augen der Fahnder

Der Prozess gegen die Automatenknackerbande von Lüneburg geht in seine Endphase. Das Verfahren gegen zwei Angeklagte wurde abgetrennt. Am Dienstag wurden im Falle des Haupttäters die Plädoyers gehalten. Staatsanwaltschaft fordert eine noch längere Strafe.